Stand: 27.08.2020 08:29 Uhr

Neue Landrätin in Pinneberg: Kreistag wählt Elfie Heesch

Die neue Landrätin von Pinneberg, Elfie Heesch, lächelt nach ihrer Wahl in die Kamera. © Kreis Pinneberg
Elfie Heesch wird Anfang Dezember als erste Frau in der Geschichte des Kreises Pinneberg zur Landrätin vereidigt.

Der Kreistag in Pinneberg hat am Mittwochabend eine neue Landrätin gewählt. Zukünftig wird Elfie Heesch die Kreisverwaltung leiten, die mit rund 1.000 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern in Südholstein gehört. Die Entscheidung fiel erst im dritten Wahlgang: Mit 31 Stimmen setzte sich Heesch knapp gegen Kai Uffelmann durch, der zwei Stimmen weniger bekam. Schon in den ersten beiden Wahlgängen hatte die 56-Jährige die meisten Stimmen bekommen - allerdings die absolute Mehrheit verfehlt. Im dritten Wahlgang reichte dann die einfache Mehrheit. "Für mich war der Ausgang offen. Ich hatte mich innerlich auf beide Varianten eingestellt. Umso schöner war es dann, als ich nachher die knappe Mehrheit hatte", sagte Heesch NDR Schleswig-Holstein.

Zahlreiche Kandidaten standen zur Auswahl

Zwischen insgesamt zwölf Bewerberinnen und Bewerbern konnten die Kreistagsabgeordneten entscheiden. "Wir leben in einem wachsenden, urbanen und attraktiven Kreis", erklärte Amtsinhaber Oliver Stolz das hohe Interesse an seinem Posten. Außerdem sei die Verwaltung sehr fortschrittlich und gut organisiert. "Da kann man schon sehr gut mit arbeiten und vor allem die Zukunft gestalten", sagte Stolz, der nicht zur Wahl antrat. Nach zehn Jahren im Amt wechselt er im Januar zum Sparkassen- und Giroverband Schleswig-Holstein.

Klimaschutz, Digitalisierung, Corona

Für Heesch ist der Kreis Pinneberg fast ein Heimspiel: Aufgewachsen ist die 56-Jährige im benachbarten Kreis Steinburg, hat später 25 Jahre lang in Hamburg gearbeitet. "Für mich ist der Kreis Pinneberg eine Heimatregion, in die ich zurückkehre", so Heesch. Und auch der Norden des Landes ist der neuen Landrätin nicht unbekannt: Vor zehn Jahren wollte sie Oberbürgermeisterin in Flensburg werden, verlor die Wahl damals aber gegen Simon Faber.
Zur Zeit leitet Heesch beim Land Brandenburg noch die Abteilung für Stadtentwicklung und Wohnungswesen. Anfang Dezember wird sie nun als erste Frau in der Geschichte des Kreises Pinneberg zur neuen Landrätin vereidigt. Ihr Amt tritt Heesch am 1. Januar 2021 an. Als Herausforderungen der Zukunft bezeichnete sie nach ihrer Wahl unter anderem die Digitalisierung, den Klimaschutz und Corona.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.08.2020 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Karasek, Generalintendant am Theater Kiel auf der Bühne bei Proben zum Corona-Stück "Balkonien" an der Oper Kiel

Test-Öffnungen der Kultur in SH: Vorverkauf beginnt

Ab dem 19. April dürfen 13 Kultureinrichtungen in Schleswig-Holstein öffnen. Am Theater Kiel hat der Karten-Vorverkauf begonnen. mehr

Videos