Stand: 30.10.2020 15:19 Uhr

Nach Feueralarm: NDR 1 Welle Nord sendet wieder

Wegen eines Feueralarms im Landesfunkhaus in Kiel mussten am Freitagnachmittag zeitweise einige Räume evakuiert werden. Auch das Sendezentrum der NDR 1 Welle Nord war betroffen, sodass ein Notprogramm gesendet wurde. Die Ursache des Alarms war eine defekte Beleuchtung in einem Sprecherraum. Um kurz vor 15 Uhr durften die Mitarbeiter wieder zurück ins Gebäude. Das gewohnte Programm ist inzwischen auf allen Frequenzen wieder zurück.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.10.2020 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Einsatzkräfte der Polizei betreten ein Mehrfamilienhaus in Brunsbüttel. © NDR Foto: Karsten Schröder/Westküsten-News

Kinderpornografie: Wohnung in Brunsbüttel durchsucht

Wegen des Verdachts der Kinderpornografie laufen bundesweit Einsätze. Die Spuren führen auch ins schleswig-holsteinische Brunsbüttel. mehr

Die Statue der Justitia steht mit einer Waage und einem Schwert in der Hand im Gegenlicht. © picture-alliance Foto: Arne Dedert

Vorgetäuschter Tod auf Ostsee: Mehrjährige Haftstrafen drohen

Es geht um Versicherungsbetrug in Millionenhöhe. Die Staatsanwältin beantragte heute vier Jahre Gefängnis für den Angeklagten. mehr

Heiner Garg (l. FDP), Monika Heinold (m. Bündnis 90/Die Grünen) und Daniel Günther (r. CDU) stehen im Flur des Landeshauses in Kiel und tragen Mundschutzmasken. © NDR Foto: Anna Grusnick

Landesregierung will Lockerungsfahrplan vorlegen

Die Corona-Öffnungsstrategie soll sich an der 7-Tage-Inzidenz orientieren. Regierungschef Günther gibt heute ab 15 Uhr Details bekannt - zu sehen im NDR Livestream. Video-Livestream

Ein Senior hält etwas Kleingeld in der Hand. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Mascha Brichta

Sozialverband fordert Corona-Geld für sozial Schwache

Kostenlose FFP2-Masken und 100 Euro pro Monat unter anderem für Hartz-IV-Empfänger - das möchte der Sozialverband durchsetzen. mehr

Videos