Einsatzkräfte suchen am Nord-Ostsee-Kanal nach einer Waffe. © NDR Foto: Carsten Janz

Mordfall Dänischenhagen: Polizei findet sechs Waffenteile

Stand: 26.05.2021 15:49 Uhr

Die Ermittlungen im Mordfall von Dänischenhagen und Kiel konzentrieren sich unter anderem auf die Suche nach Waffen. Dabei haben Taucher offenbar weitere Teile der gesuchten Waffe gefunden.

Taucher der Polizei waren heute Morgen und heute Mittag unter der Levensauer Hochbrücke im Nord-Ostsee-Kanal im Einsatz. Dabei haben sie insgesamt sechs Teile gefunden, von denen zwei der Waffe zugeordnet werden können, die gesucht wird. Die Beamten sind sich sicher, dass sie zu den Waffenteilen gehören, die Taucher in den vergangenen Tagen aus dem Eckernförder Hafen und der Kieler Förde geborgen haben. Die anderen vier gefundenen Teile sollen jetzt kriminaltechnisch untersucht werden.

Ein Bekannter des mutmaßlichen Täters hatte der Polizei den Hinweis gegeben, unter der Hochbrücke zu suchen. Er soll dort Waffen im Wasser versenkt haben. Die Suchaktion der Polizei wurde am Nachmittag beendet. Experten der Kriminalpolizei sollen nun überprüfen, ob möglicherweise noch Waffenteile fehlen und weitere Tauchgänge notwendig sind.

Waffenteile in Eckernförde und Möltenort gefunden

Aussagen von dem Mann hatten die Polizei bereits zum Eckernförder Hafenbecken und an die Kieler Förde bei Möltenort gebracht. Dort wurden bereits Waffenteile gefunden, die möglicherweise in Zusammenhang mit der Tat stehen. Näheres zu dem Bekannten wollten Staatsanwaltschaft und Polizei bislang nicht sagen. Für die Aktion heute wurde auch der Nord-Ostsee-Kanal für die Schifffahrt zeitweise gesperrt.

Mutmaßlicher Täter weiter in U-Haft

Ansonsten gibt es viele offene Fragen in dem Mordfall. Nach Polizeiangaben werden weiter Zeugen befragt und Spuren ausgewertet. Der 47-jährige Tatverdächtige sitzt in U-Haft. Ihm wird vorgeworfen, am Mittwoch vergangener Woche seine von ihm getrennt lebende Frau, ihren neuen Freund und einen 52-jährigen Mann erschossen zu haben. Die Schüsse hat er bereits zugegeben.

Weitere Informationen
Zwei bewaffnete Pilizisten stehen an einem Einsatzfahrzeug im Kieler Stadteil Elmschenhagen. © TeleNewsNetwork

Mordfall Dänischenhagen: Weitere Waffenteile gefunden

Ein Bekannter des Tatverdächtigen soll sie an verschiedenen Orten versenkt haben. Er hat der Polizei jetzt Hinweise gegeben. mehr

Zwei bewaffnete Pilizisten stehen an einem Einsatzfahrzeug im Kieler Stadteil Elmschenhagen. © TeleNewsNetwork

Dänischenhagen: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Im Fall der drei in Kiel und in Dänischenhagen getöteten Menschen sitzt der Tatverdächtige jetzt in Untersuchungshaft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.05.2021 | 16:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Warnschild an einem Baum weist auf die Waldbrandgefahr hin © Christine Raczka Foto: Christine Raczka

Steigende Waldbrandgefahr: Boden trotz Regen noch sehr trocken

Die heißen Tage haben den Waldboden extrem ausgetrocknet. Damit die Waldbrandgefahr nachhaltig sinkt, braucht es noch mehr Regen. mehr

Videos