Stand: 01.07.2020 12:32 Uhr

Missbrauchsfälle: Mann aus Norderstedt festgenommen

Im Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen von Münster hat die Polizei einen Mann aus Norderstedt vorläufig festgenommen. Der 52-Jährige steht laut Polizei in Verdacht, Kontakt zu den mutmaßlichen Tätern gehabt zu haben. Ob er auch Kinder missbraucht hat, sei noch nicht geklärt, hieß es.

"Nur die Spitze des Eisberges"

Durch die Ermittlungen in Nordrhein-Westfalen wurden mehrere Verfahren in Schleswig-Holstein angestoßen, teilte das Landeskriminalamt (LKA) NDR Schleswig-Holstein mit. "Wir gehen davon aus, dass es sich bei den jetzt laufenden Verfahren nur um die Spitze des Eisbergs handelt. Aufgrund der nationalen und internationalen Vernetzung der pädo-kriminellen Szene ist davon auszugehen, dass es auch in Schleswig-Holstein weitere Verfahren geben wird", so ein Sprecher. Die Landespolizei Schleswig-Holstein verfolge bekannt gewordene Fälle konsequent. "Sichergestellte digitale Speicher werden nicht nur auf das Vorhandensein inkriminierten Materials, sondern immer auch im Hinblick auf Hinweise auf Austausch beziehungsweise eine digitale Vernetzung mit Dritten ausgewertet", betonte das LKA.

Nicht viele wollen den Job machen

Verfahren aus dem Bereich Kinderpornografie werden laut LKA in Kiel, Lübeck, Flensburg und Itzehoe spezialisiert bearbeitet. Etwa 26 Beamte seien damit beschäftigt. In den vergangenen Jahren seien die Fallzahlen und damit auch die Datenmengen, die ausgewertet werden müssten, gestiegen, hieß es. Die Thematik würde die zuständigen Beamten zudem belasten. Daher sei es "regelmäßig problematisch gewesen, neues Personal für diesen Aufgabenbereich zu finden."

Weitere Informationen
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto © NDR Foto: Jörg Wilhelmy

Spur im Missbrauchsfall Münster führt auch nach SH

Die schweren Missbrauchsfälle in Münster in Nordrhein-Westfalen haben die Ermittler jetzt auch nach Schleswig-Holstein geführt. In Norderstedt durchsuchten Beamte ein Objekt. mehr

An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Missbrauch Münster: Weitere Festnahmen in Hannover

Im Fall des sexuellen Kindesmissbrauchs in Münster haben die Ermittler drei weitere Tatverdächtige festgenommen - zwei kommen aus Hannover. Gegen einen Langenhagener wird noch ermittelt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.07.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Firmenschriftzug von Nobiskrug.

Trotz Insolvenz - Hoffnung für Nobiskrug?

Die Nobiskrug Werft für Luxusjachten ist pleite - wegen Fehlern im Management und Corona. Der neue Geschäftsführer sieht trotzdem Chancen. mehr

Videos