Stand: 11.12.2017 20:04 Uhr

Mieter in Elmshorn wochenlang ohne Heizung

von Marie Meyer

Bild vergrößern
In der Beethovenstraße in Elmshorn haben zahlreiche Bewohner eines Hochhauses seit Wochen kein warmes Zuhause

Schneeregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt, da wird es draußen schon sehr ungemütlich. Die Freude über ein warmes Zuhause ist da umso größer. Nur leider haben genau das einige Bewohner eines Hochhauses in der Beethovenstraße in Elmshorn seit mindestens drei Wochen nicht. Die Heizung ist defekt und die Anwohner müssen frieren. "Das ist eine starke Belastung", erzählt eine Anwohnerin. "Jetzt wo Minusgrade sind, da wollen wir, dass es warm ist. Es ist so ungemütlich."

Wohnungseigentümer verteilt Heizstrahler

Nach Angaben des Wohnungsunternehmens Vonovia ist ein defekter Wärmetauscher schuld. Insgesamt 25 Wohnungen sind betroffen. Dort hat das Unternehmen mehrere Heizstrahler verteilt. Die reichen aber offenbar nicht aus. "Die sind ja nur maximal 30 x 30 cm. Die bringen gar nichts", beschwert sich ein Anwohner. Er übernachtet inzwischen bei seiner Freundin und will sich sogar eine neue Wohnung suchen. "Wir helfen uns mit Decken und dicken Socken", erzählt eine Frau aus dem zweiten Stock. "So wird es bei uns auch kuschelig - und dann warten wir ab."

Offenbar sind Lieferengpässe schuld

Doch warum dauert es so lange, einen Wärmetauscher zu erneuern? "Es gab leider Lieferschwierigkeiten beim Ersatzteil", sagt Vonovia-Sprecherin Bettina Benner. "Wir bedauern das sehr, es tut uns leid." Sie verspricht, dass die zusätzlich entstandenen Stromkosten durch die Heizlüfter bezahlt werden. Außerdem soll es eine Mietminderung geben. Wie hoch diese ausfällt, lässt das Unternehmen offen.

Heizung soll bald wieder funktionieren

Am Montagnachmittag rückten die ersten Techniker an, um den neuen Wärmetauscher zu installieren. Im Laufe des Dienstags werden die Heizungen vermutlich wieder funktionieren. Die Anwohner des Hochhauses, das nach einem Brand 2014 komplett renoviert worden war, sind offenbar schon Kummer gewohnt. Denn die defekte Heizung ist offenbar nicht der einzige Schaden in den vergangenen Monaten. Ein Anwohner erzählt, dass der Fahrstuhl in dem achtstöckigen Gebäude monatelang nicht funktionierte. Auch der Service soll schlecht sein. Und er zieht deshalb die Konsequenzen: "Ich kündige. Die Betreuung ist hier nicht so gut. Irgendwie fühlt sich keiner angesprochen", bemängelt er.

Weitere Informationen

Ihr Recht als Mieter: Was ist erlaubt?

Dürfen Mieter die Wohnung mit einer Farbe ihrer Wahl streichen? Darf der Schuhschrank im Hausflur stehen? Hier gibt's Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Der Nachmittag | 11.12.2017 | 17:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:42

Dorfgeschichte: Landkirchen auf Fehmarn

15.01.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:37

Brücken in Lübeck werden saniert - Staugefahr

15.01.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:33

Ein Leben für die Rosen

15.01.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin