Stand: 25.06.2020 10:26 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Lübecker MuK-Brücke hängt am Haken

Sanierungsarbeiten an der Muk-Brücke. © NDR Foto: Johannes Kahts
Die Muk-Brücke in Lübeck wird saniert. Mächtige Stahlelemente werden dazu herausgehoben.

Die MuK-Brücke - offiziell Holstenhafenbrücke genannt - ist am Mittwochabend stückweise demontiert worden. Vier tonnenschwere Segmente wurden mithilfe eines Krans an einen Haken genommen und auf insgesamt vier Sattelschlepper verfrachtet. Nach Angaben der Stadt Lübeck wurden die Brückenteile ins Emsland transportiert. Dort müssen die Stahlsegmente saniert werden. Erst im Oktober kann die Brücke, die über die Trave führt und die MuK mit der Lübecker Altstadt (in Höhe Beckergrube) verbindet, dann wieder von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden. Alternativen zum Queren sind nun die Holstenbrücke oder die Hafendrehbrücke.

Korrisionsschutz und Bohlen werden erneuert

Die knapp 70 Meter lange MuK-Brücke hat laut Stadt erhebliche Schäden am Korrosionsschutz davongetragen. Das haben Prüfungen ergeben. Der Korrosionsschutz und auch der Bohlenbelag sollen nun erneuert werden. Die Stadt will damit sicherstellen, dass das Bauwerk auch wirklich eine Lebensdauer von 80 Jahren erreicht. Die Gründungspfeiler für die Brücke waren 1977 erstellt worden. Die Gesamtkosten für die Instandsetzung der Geh- und Radwegbrücke belaufen sich auf 800.000 Euro.

Weitere Informationen
Autos fahren auf der Straße Beckergrube in Lübeck. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz

Lübecker Altstadt wird fußgängerfreundlicher

Mehr Grünflächen und weniger Durchgangsverkehr: Lübeck will seine Altstadt attraktiver für Fußgänger und Radfahrer machen - zunächst testweise für ein Jahr. Im Mai 2020 geht es los. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.06.2020 | 10:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Vier glänzende sogenannte Stolpersteine liegen neben dem Kopf eines Hammers auf dem Asphalt, daneben steht ein Eimer mit Sand. © NDR

Kiel: Sechs neue Stolpersteine erinnern an NS-Opfer

Im Kieler Stadtgebiet liegen bereits 264 Stolpersteine. Nun sind die letzten sechs Steine hinzugekommen. Damit gibt es für alle Opfer, über die es in den Akten Informationen gibt, einen Stolperstein. mehr

Gesundheitsminister Heiner Garg im Portrait. © NDR

Coronazahlen in Neumünster steigen: Garg ruft zu Verantwortung auf

Neumünsters Oberbürgermeister Tauras warnt angesichts stark steigender Corona-Zahlen vor einem zweiten "Lockdown". Gesundheitsminister Garg mahnt, Corona-Vorschriften einzuhalten. mehr

Ein Feuerwehrmann hält eine Baby-Katze in den Händen. © Freiwillige Feuerwehr Timmendorfer Strand Foto: Adrian Gut

Timmendorfer Strand: Feuerwehr befreit Kätzchen aus Radkasten

Ungewöhnlicher Einsatz in Timmendorfer Strand: Aus dem Radkasten eines geparkten Pkw haben Einsatzkräfte ein junges Katzenbaby befreit. Eine Passantin hatte sich gemeldet. mehr

Auf einer Weste steht: ver.di Warnstreik © dpa Foto: Stefan Sauer

Ver.di kündigt Streiks im öffentlichen Dienst an

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes hat ver.di zu ersten Arbeitsniederlegungen in Schleswig-Holstein aufgerufen. In Kiel soll es am Dienstag Warnstreiks unter anderem im Städtischen Krankenhaus geben. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein