Stand: 23.03.2020 10:08 Uhr

Lieferdienst und Livestream: Corona macht erfinderisch

Corona stellt kleine Betriebe, Freiberufler und auch Clubs vor Herausforderungen. Was macht man mit seinen Produkten und Serviceleistungen, wenn alle Menschen zuhause bleiben? Viele Unternehmen werden da erfinderisch. So bringt die Käserei des Meierhofes in Hohenlockstedt (Kreis Steinburg) den Käse nun ihren Kunden bis vor die Tür.

Azubi liefert Käse aus

"In der Nachbarschaft hatten wir angefragt: Können wir euch was mitbringen?", erklärt die Inhaberin des Meierhofes Kirsten Möllgaard. "Und so kam die Idee, nicht nur die Nachbarn zu versorgen." Nun liefert der Azubi des Ladens den Käse direkt an die Kunden, die online oder telefonisch bestellen. So kann der Hofladen ein bisschen von seinen Umsatzeinbußen auffangen. Denn der ist um 40 Prozent eingebrochen - auch weil der Laden nun, in der Coronakrise, keine Restaurants und Hotels mehr beliefern kann.

Zuhause feiern mit Livestream

Ernste Schwierigkeiten haben auch die Betreiber des Nachtclubs Luna in der Kieler Bergstraße. Sie haben den Laden vor kurzem erst aufgemacht - und rechnen an einem normalen Partysamstag mit rund 400 Gästen. Nun kommt niemand mehr und wie lange das so weiter geht, ist noch nicht klar. Doch die Kieler Clubbetreiber, Musiker und DJs haben eine Idee entwickelt: das Benefit-Projekt Together at home. Drei Stunden wird dabei Musik gespielt - und per Livestream im Internet übertragen. User dürfen spenden - für Künstler und Clubs. "Die Leute können sich gerne Drinks bestellen. Sie bleiben aber zuhause - und gucken sich einfach an, was wir tun", betont Clubbetreiber Jan Marxen.

Online-Orchester

Und auch Dirigent Jens Illemann darf im Moment nicht mehr live mit seinen Musikern zusammenarbeiten. Deshalb hat er ein Internet-Orchester gegründet: das Corona Spezial Online Orchester. Auf den Aufruf, online zusammen zu musizieren, meldeten sich mehr als 300 Menschen. "Da sind Musiker aus ganz Deutschland dabei, die einfach Spaß daran haben, online Musik zu machen", berichtet Illemann. Aus etwa 60 Videos, auf denen Menschen musizieren, hat er "Rock you like a hurricane" von den Scorpions zusammengemixt.

Weitere Informationen
Ein Bund frischer Möhren © Colourbox Foto: -

Hofläden im Nordwesten bieten Online-Verkauf

Neue Wege mitten in der Corona-Krise: Landwirte im Nordwesten bieten ihre Produkte jetzt auch online an. Die Bauern wollen sich damit ein alternatives Einkommen sichern. mehr

Ein Mann schaut auf seinem Laptop ein NDR-Konzert von Rodrigo Reichel. (Montage) © NDR, Colourbox Foto: Screenshot, Sophie McAulay

Corona-Krise: Konzerte und Theater im Netz

Der öffentliche Kulturbetrieb steht still. Norddeutsche Kulturschaffende aus unterschiedlichsten Stilrichtungen reagieren darauf mit Livestreams und Videos im Netz. mehr

Bassistin Lisa Wulff. © Hellwage Foto: Hellwage

Kultur trotz Corona - Mach mal laut

Die Sendereihe und Initiative soll norddeutschen Künstlern einen Platz einräumen, ihre Stimme zu erheben. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.03.2020 | 14:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters

Urteil gegen "Cannabis-Connection": Bis zu sechs Jahre Haft

Das Landgericht Flensburg hat neun der zehn Angeklagten schuldig gesprochen - und auch hohe Geldstrafen verhängt. mehr

Ministerpräsident Daniel Günther gibt ein Interview. © NDR

Corona-Maßnahmen: Günther gegen Ausgangssperren

Bund und Länder beraten heute über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. Regierungschef Günther informiert anschließend die Öffentlichkeit - zu sehen im NDR Livestream. mehr

Eine Schutzmaske liegt neben Euro-Scheinen und -Münzen. © COLOURBOX photocase Foto: steffi go

Neuer Ärger um Corona-Hilfen: Auszahlung läuft nur schleppend

Grund sind Probleme mit der Software des Bundes. Für viele Unternehmen werden die Sorgen dadurch größer. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona: Kreis Rendsburg-Eckernförde mit niedrigen Zahlen

Der Kreis hat aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35,8. Das ist der zweitniedrigste Wert in ganz Deutschland. mehr

Videos