Stand: 23.04.2019 20:36 Uhr

Land hilft "Problemschulen" mit Millionenförderung

Das Land will mit einem sogenannten Bildungsbonus ausgewählte Schulen in sozial schwierigen Lagen unterstützen. Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat am Dienstag die ersten 20 Schulen bekannt gegeben, die vom Programm profitieren sollen. Es sind Schulen in besonderen Brennpunkten, in einem eher sozial belasteten Umfeld, die Mittel aus diesem Programm erhalten sollen. Sie wurden auf Basis einer wissenschaftlichen Studie ermittelt. "Wir haben Standorte bei uns im Land, die haben es besonders schwer. Die leisten besonders viel, deshalb brauchen sie auch besondere Unterstützung", sagte Prien. Weitere 40 Schulen sollen in den Folgejahren aufgenommen werden. Die Gesamtförderung wird bis 2024 insgesamt 50,3 Millionen Euro betragen.

Blick auf eine Schulklasse im Unterricht, im hinteren Teil des Raumes meldet sich ein Schüler.

Landesregierung investiert in Perspektiv-Schulen

Schleswig-Holstein Magazin -

Das Land will künftig ausgewählte Schulen in sozial benachteiligten Umfeldern mit mehr als 50 Millionen Euro fördern. Auch die Kieler Klaus-Groth-Schule erhält Zuschüsse.

4,75 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Prien spricht von "Perspektivschulen"

Das Wort Problemschule mag Prien nicht. Die CDU-Politikerin benutzt lieber das Wort Perspektivschule. "Mir geht es vor allem um die Schulentwicklung", meinte die Ministerin. Denn eine Perspektive sollten möglichst alle bekommen. Angesichts des Fachkräftemangels dürfe niemand zurückgelassen werden, so Prien. Die 20 Schulen im Norden wurden am Dienstag über die zusätzliche Förderung informiert.

Bild vergrößern
Bildungsministerin Karin Prien hat die 20 Schulen vorgestellt, die mehr Hilfe am nötigsten haben.

Neun Schulen liegen in Kiel, je zwei in Rendsburg, Flensburg, Neumünster und Lübeck. Je eine Schule ist in Husum und Geesthacht. Zusätzlich gefördert werden neun Grundschulen, fünf Gemeinschaftsschulen mit Grundschulteil, fünf Gemeinschaftsschulen und eine Gemeinschaftsschule mit Oberstufe.

Schulen werden unterschiedlich hoch gefördert

Die insgesamt drei Staffeln von je 20 Schulen werden unterschiedlich hoch gefördert. So erhalten die Schulen der ersten Staffel rund 230.000 Euro pro Jahr, die weiteren Staffeln je 100.000 beziehungsweise 58.000 Euro. Die Schulen können das Geld weitgehend nach eigener Entscheidung ausgeben - also zum Beispiel für Förderprogramme oder Projekte. Auch Sport- und Kunstprojekte von externen Anbietern könnten durch die Mittel finanziert werden.

Die Liste der ersten 20 geförderten Schulen

Grundschulen:

  • Fröbelschule
  • Schule am Göteborgring
  • Hans-Christian-Andersen-Stadtteilschule
  • Schule am Heidenberger Teich (alle Kiel)
  • Grundschule Bürgerschule Husum
  • Grundschule Rübekamp Pinneberg
  • Schule Mastbrook Rendsburg
  • Schule Ramsharde Flensburg
  • Vicelinschule Neumünster

Gemeinschaftsschule mit Grundschulteil:

  • Heinrich-Mann-Schule Lübeck
  • Julius-Leber-Schule Lübeck
  • Klaus-Groth-Schule
  • Max-Tau-Schule
  • Theodor-Storm-Gemeinschaftsschule (alle Kiel)

Gemeinschaftsschulen:

  • Comenius-Schule Flensburg
  • Gemeinschaftsschule am Brook Kiel
  • Leif-Eriksson-Gemeinschaftsschule Kiel
  • Schule Altstadt Rendsburg
  • Wilhelm-Tanck-Schule Neumünster

Gemeinschaftsschule mit Oberstufe:

  • Bertha-von-Suttner-Schule Geesthacht

Weitere Informationen

Ministerin Prien will Profiloberstufe verändern

26.01.2019 14:00 Uhr

Bildungsministerin Prien will die Profiloberstufe verändern und so Abiturnoten vergleichbarer machen. Über die Pläne haben Politiker, Lehrer und Verbände auf einer Tagung in Kiel beraten. mehr

Digitalpakt: Geld soll schnell bei Schulen ankommen

07.03.2019 12:00 Uhr

Die Schulen in Schleswig-Holstein sollen jährlich 34 Millionen durch den Digitalpakt bekommen. Ministerin Prien will das Geld schnell an die Schulen bringen. Fortbildungen sollen Lehrer digital fit machen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 23.04.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:00
Schleswig-Holstein Magazin
02:28
Schleswig-Holstein Magazin

Schleswig-Holstein hat gewählt

Schleswig-Holstein Magazin
05:34
Schleswig-Holstein Magazin

Die Spitzenkandidaten zum Wahlausgang

Schleswig-Holstein Magazin