Kieler Forscher entschlüsseln Flugroute des Brachvogels

Stand: 05.04.2021 16:48 Uhr

Die Routen vieler Zugvögel sind gut erforscht - doch nicht bei allen sind sich Forscher sicher, wohin sie der Weg führt. Ein weiteres Detail haben Kieler Vogelexperten entschlüsselt.

Sein Gefieder ist eher unauffällig, markanter hingegen sein langer dünner Schnabel: Der Brachvogel gehört zu den geschützten Vogelarten. Er lebt zum Beispiel im Wattenmeer an der Nordseeküste. Er ist aber nur noch wenige Tage in Schleswig-Holstein, dann fliegt er zum Brüten Richtung Skandinavien. Wohin genau, war lange Zeit völlig unbekannt. Eine Gruppe von Forschern der Kieler Universität konnte das Rätsel lösen.

Mit Mini-Rucksack auf den Flug

Meeresbiologe Philipp Schwemmer und seine Kollegen waren dem Brachvogel einige Zeit auf den Versen, bis sie sein Geheimnis lüften konnten. Ein Hilfsmittel: kleine GPS-Sender. Bei Ebbe ist der Zugvogel auf Nahrungssuche im Watt. Hinterm Deich im Speicherkoog ist sein Rastplatz, weiß der Seevogelexperte. Die Peilsender können Schwemmer und sein Team nur an den Hochwasserrastplätzen an den Vögeln anbringen. "Wir stellen Netze auf und müssen dann warten, das sie in die Netze hereinfliegen", erklärt er, "der Sender wird wie ein Rucksack aufgeschnallt."

Westrussland ist Brutgebiet

Das Ergebnis der aufgezeichneten Flugdaten überraschte die Forscher: Vogelexperten hatten Brachvögel in Finnland gesichtet - doch ihr Brutgebiet liegt ganz woanders. "Bislang nahm man an, es sei in Skandinavien", sagt Schwemmer, "sie ziehen aber nach Westrussland zum Brüten." Eine Erkenntniss: Die Vögel fliegen immer zum selben Brut- und Überwinterungsplatz. Elf Tage sind sie laut Schwemmer dorthin unterwegs - und sie brechen immer zur selben Zeit nach Russland auf, ganz unabhängig vom Wetter. Das ist genetisch programmiert. Und auch die Rückkehr genau zwei Monate später.

Weitere Informationen
Nonnengänse fliegen über den Leuchtturm in Pilsum © Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer Foto: Onno K. Gent

Zugvogeltage an der Nordsee: Millionen Gäste im Wattenmeer

Vögel aus Nordeuropa rasten an Niedersachsens Küste. Besucher der Zugvogeltage können sie beobachten - etwa in Varel. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 05.04.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen Robert Habeck gibt auf einer Mitgliederversammlung der Grünen ein Interview nach seiner Wahl zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2021. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Habeck geht "back to the roots"

Rückenwind aus der Heimat: Grünenchef Robert Habeck tritt bei der Bundestagswahl als Direktkandidat im Wahlkreis 1 an. mehr

Videos