Stand: 22.10.2018 20:38 Uhr

Jüdischer Verband prüft Vorwürfe gegen Seibert

Bild vergrößern
Wolfgang Seibert führt die jüdische Gemeinde in Pinneberg seit 2003.

Der Landesverband der jüdischen Gemeinden in Schleswig-Holstein will die Vorwürfe gegen den Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde in Pinneberg juristisch prüfen lassen. Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hatte berichtet, Wolfgang Seibert sei weder gebürtiger noch konvertierter Jude. Zudem sei er vor seiner Zeit in Pinneberg mehrfach wegen Untreue verurteilt worden. Der 71-Jährige hat die Vorwürfe am Wochenende gegenüber dem Evangelischen Pressedienst zurückgewiesen. Nach Angaben eines Verbandssprechers von Montag verweist Seibert auf drei Rabbiner, die ihn als jüdisch bestätigt hätten. Seine gesamte Lebensgeschichte habe der heute 71-Jährige dem damals amtierenden, prüfenden Rabbiner von Pinneberg dargelegt, sagte der Sprecher.

"Jüdisch, zuverlässig und sehr menschlich"

Seibert steht seit 2003 an der Spitze der jüdischen Gemeinde in Pinneberg. Die etwa 250 Gemeindemitglieder erklärten sich mit ihrem Vorsitzenden solidarisch, weil sie ihn "als jüdisch, zuverlässig und sehr menschlich erlebt" hätten, so der Sprecher weiter. Für bundesweite Schlagzeilen hatte Seibert zum Beispiel gesorgt, als seine Gemeinde im Sommer 2014 einem muslimischen Flüchtling "Kirchenasyl" gewährte.

Seibert verfügt laut Verband nicht über Gelder

Der Vorwurf der "Spiegel"-Autoren, dass der vor Jahrzehnten angeblich wegen Betruges verurteilte Seibert über Gemeindegelder verfüge, stimme so nicht, so der Sprecher des Landesverbandes. Der Gemeindevorsitzende selbst verfüge nicht über Gelder, erklärte der Sprecher. Für alle Ausgaben müsse die Gemeinde zudem immer nachweisen, wofür das Geld verwendet wurde.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.10.2018 | 22:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:09
Schleswig-Holstein Magazin

Abschussfreigabe für Wolf wird geprüft

22.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin

Vorbereitungen für autonomen Bus auf Sylt

22.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:42
Schleswig-Holstein Magazin

Neujahrsempfang der SPD in Kiel

22.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin