Stand: 21.11.2019 14:03 Uhr

Illegales Autorennen: Es bleibt bei einer Geldstrafe

Wegen eines illegalen Autorennens in Itzehoe (Kreis Steinburg) müssen zwei Männer Geldstrafen bezahlen. In einem Berufungsprozess wurde dieses erste Urteil am Donnerstag bestätigt. Sie müssen 40 Tagessätze zu je 50 beziehungsweise 35 Euro zahlen.

Reumütiger Eindruck der Angeklagten

Die Angeklagten hätten glaubwürdig erklärt, dass es sich bei dem illegalen Rennen im Gewerbegebiet von Itzehoe um eine einmalige Sache gehandelt habe, hieß es zur Begründung. Sie seien danach auch nicht weiter auffällig geworden und hätten in der Verhandlung einen seriösen und reumütigen Eindruck vermittelt.

Berufung zurückgezogen

Auf dem Parkplatz eines Elektro-Marktes in Itzehoe waren die 27 und 28 Jahre alten Männer im März ein illegales Rennen gefahren. Das Amtsgericht hatte sie deshalb zu Geldstrafen verurteilt. Dagegen ging die Staatsanwaltschaft in Berufung. Sie forderte ein höheres Strafmaß, den Männern sollte der Führerschein entzogen werden. Die Berufung zog die Behörde nun zurück.

Weitere Informationen

Illegales Autorennen? Mehrere Verletzte bei Unfall

13.10.2019 09:00 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Horn sind in der Nacht zum Sonntag mehrere Menschen verletzt worden. Grund des Unfalls könnte laut Polizei ein illegales Autorennen gewesen sein. mehr

Mehr als 100 Sportwagen: Illegales Rennen auf A20?

02.05.2019 16:00 Uhr

Die Polizei hat auf der A20 Teilnehmer eines möglicherweise illegalen Autorennens gestoppt. 122 Sportwagen wurden bei Wismar festgesetzt. Offenbar handelte es sich um eine Rallye von Norwegern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.11.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:28
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Schleswig-Holstein Magazin
07:39
Schleswig-Holstein Magazin