Stand: 22.11.2019 14:11 Uhr

Ermittler nehmen falsche Polizisten fest

Ermittlungserfolg für das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein im Kampf gegen falsche Polizisten: In Bremen hat die Polizei zwei Männer festgenommen, die Teil einer organisierten Bande sein sollen. Die Kieler Staatsanwaltschaft wirft den 22 und 28 Jahre alten Männern vor, in Kiel und Ahrensburg (Kreis Stormarn) ältere Menschen um insgesamt 61.000 Euro betrogen zu haben. Dabei hatten sie sich offenbar als Polizisten ausgegeben.

Hände in Handschellen © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Roberto Escobar

Falsche Polizisten geschnappt

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

Ermittler konnten in Bremen zwei Männer festnehmen. Sie sollen Teil einer organisierten Bande sein, die in Kiel und Ahrensburg ältere Menschen um viel Geld betrogen haben.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Diese Masche ist nicht neu

Die Bande soll ihren Opfern in Telefonanrufen aus Callcentern in der Türkei vorgetäuscht haben, dass ihr Erspartes in Gefahr ist - durch bevorstehende Einbrüche oder untreue Mitarbeiter von Banken. Diese Masche ist dem LKA nach eigenen Angaben seit 2015 bekannt. Immer wieder schaffen es Betrüger so, dass vor allem ältere Menschen größere Geldbeträge abheben und anschließend zum Beispiel an der Haustür den vermeintlich verdeckten Ermittlern übergeben. Von den jetzt festgenommenen Tatverdächtigen soll einer die Abholung auf Weisung anderer Bandenmitglieder organisiert und das Geld von Abholern entgegen genommen haben. Nach Erkenntnissen der Beamten floss der Hauptteil der Beute an Hintermänner in der Türkei.

Auch Hintermänner im Visier der Ermittler

Die Ermittlungen des Landeskriminalamts richten sich insgesamt gegen sechs Beschuldigte. Bei dem Einsatz in Bremen durchsuchten Beamte ihre Wohnungen. Dabei wurden nach Angaben eines Sprechers diverse Beweismittel sichergestellt. Welche genau, ist noch nicht bekannt. In der Vergangenheit gab es nach Angaben der Staatsanwaltschaft bereits Festnahmen von Logistikern und Abholern. Es wurden auch hohe Bargeldbeträge sichergestellt. Gegen Tatverdächtige in der Türkei bestehen internationale Haftbefehle diverser Justizbehörden.

Weitere Informationen

Falsche Polizisten erbeuten halbe Million Euro

Während Betrüger den Enkeltrick nur noch selten anwenden, ist die Masche der "falschen Polizisten" weiter auf dem Vormarsch. Kriminelle erbeuteten so in 2019 schon mehr als 500.000 Euro. mehr

185.000 Euro Beute: Falsche Polizisten verurteilt

27.05.2019 16:00 Uhr

Drei falsche Polizisten sollen einen 88-jährigen um rund 185.000 Euro betrogen haben. Die beiden Haupttäter erhielten Haftstrafen. Die Hintermänner sitzen in der Türkei. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.11.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:41
Schleswig-Holstein Magazin
01:16
Schleswig-Holstein Magazin

"Aktionsplan gegen Rassismus" in Kiel

Schleswig-Holstein Magazin
02:34
Schleswig-Holstein Magazin