Stand: 07.05.2019 11:30 Uhr

DAK: Zehntausende im Land haben Suchtproblem

Menschen, die an einer Sucht leiden, sind in Schleswig-Holstein häufiger krankgeschrieben - mit 7,3 Prozent ist der Krankenstand doppelt so hoch wie bei Nicht-Betroffenen. Das geht aus dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport hervor. Der Studie zufolge sind 270.000 Arbeitnehmer aus Schleswig-Holstein abhängige Raucher, 12.000 leiden an einer Computerspielsucht, mehr als 6.300 sind alkoholabhängig.

Wegen Alkohol zu spät bei der Arbeit

Jeder zehnte Arbeitnehmer in Schleswig-Holstein hat laut Studie einen riskanten Alkoholkonsum. Riskant sei dieser dann, wenn ein Mann mehr als zwei 0,3-Liter-Gläser Bier am Tag trinke, bei Frauen reiche ein Glas. Rund 126.000 Arbeitnehmer in Schleswig-Holstein sind der Untersuchung zufolge von dem Risiko betroffen, abhängig zu werden. Die hohe Zahl der Betroffenen sei alarmierend, heißt es in der Studie.

"Der riskante Umgang mit Alkohol bleibt ein zentrales Problem in unserer Gesellschaft, das auch gravierende Folgen in der Arbeitswelt hat", sagt Cord-Eric Lubinski, Leiter der DAK-Landesvertretung. So gab bundesweit jeder zehnte Arbeitnehmer, der ein riskantes Verhältnis zum Alkohol hat, an, bei der Arbeit in den vergangenen drei Monaten unkonzentriert oder abgelenkt gewesen zu sein. Jeder vierte Mitarbeiter mit Abhängigkeitsrisiko gab an, zu spät zur Arbeit gekommen oder früher gegangen zu sein.

Ein Glas mit Rotwein.

Alkoholsucht im Alter erkennen und behandeln

Visite -

Zu viel Alkohol kann für ältere Menschen schnell ein Problem werden. Wer ist besonders gefährdet, an Alkoholsucht zu erkranken? Und wie behandelt man die Abhängigkeit?

4 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

21 Prozent der Arbeitnehmer rauchen

Erstmals wurde in der Studie auch Computerspielsucht untersucht. Das Ergebnis: Acht Prozent der Arbeitnehmer - rund 100.000 Menschen - in Schleswig-Holstein zeigen ein auffälliges Nutzungsverhalten. Jeder vierte von ihnen spielt auch während der Arbeitszeit. Besonders betroffen sind Erwerbstätige im Alter zwischen 18 und 29 Jahren. Die verbreitetste Sucht ist die nach Nikotin: Etwa jeder fünfte Arbeitnehmer in Schleswig-Holstein raucht - jeder zweite davon während der Arbeitszeit. Rund fünf Prozent der Erwerbstätigen im Land greifen zur E-Zigarette.

Garg hält nichts von strengeren Gesetzen

Der Suchtmediziner Jakob Koch vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein hatte als Reaktion auf die Studie gefordert, den Verkauf von Alkohol einzuschränken und Werbung für alkoholische Getränke - ähnlich wie beim Tabak - nur beschränkt zu erlauben. Als Beispiel nannte er Schweden. Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) hält jedoch nichts von verschärften Gesetzen. Er setzt auf einen Bewusstseinswandel. Eltern, ältere Geschwister, Lehrkräfte und Trainer in Sportvereinen müssten bereits Jugendliche darin stärken, angemessen mit Alkohol umzugehen. Es müsse cool werden, keinen Alkohol zu trinken, so der Minister.

Für die Studie hatten Experten die Daten zur Arbeitsunfähigkeit von 115.000 Versicherten in Schleswig-Holstein ausgewertet. Zusätzlich wurden 5.000 Beschäftigte befragt und Experteninterviews geführt.

Weitere Informationen

Rauchen: Wie schädlich sind E-Zigaretten?

02.10.2018 20:15 Uhr

Elektrische Zigaretten gelten bei vielen als harmlose Alternative zu klassischen Tabakzigaretten. Doch wie schädlich sind die aromatisierten Dämpfe? mehr

Alkoholsucht kann jeden treffen

22.05.2017 22:00 Uhr

Aus dem gemütlichen Glas Wein nach Feierabend werden schnell ganze Flaschen. Jährlich sterben in Deutschland mindestens 73.000 Menschen an den Folgen von Alkoholmissbrauch. mehr

Alkoholsucht: Viele ältere Menschen betroffen

26.02.2019 20:15 Uhr

Zu viel Alkohol kann für ältere Menschen schnell ein Problem werden. Wer ist besonders gefährdet, an Alkoholsucht zu erkranken? Und wie behandelt man die Abhängigkeit? mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.05.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:45
Schleswig-Holstein Magazin
02:29
Schleswig-Holstein Magazin