Eine behandschuhte Hand lässt eine Testflüssigkeit von einem zuvor durchgeführten Abstrich auf einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus tropfen. © dpa/picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona: Immer mehr kostenlose Schnelltests in SH

Stand: 15.03.2021 08:45 Uhr

In Schleswig-Holstein steigt die Zahl der Anlaufstellen, bei denen man sich kostenlos auf Corona testen lassen kann. In Nordfriesland gibt es inzwischen 20 Standorte dafür.

Bis spätestens Anfang April soll es sie in ganz Schleswig-Holstein geben: kostenlose Corona-Schnelltests für Jedermann. Nach und nach kommen in den Kreisen nun die entsprechenden Anlaufstellen hinzu. Wie der Kreis Nordfriesland mitteilte, gibt es inzwischen 20 Standorte für die Tests - vor allem bei Ärzten und Apothekern. Weitere sollen in den kommenden Tagen dazu kommen. Eine Übersicht hat der Kreis auf seiner Webseite zusammengestellt.

Zahl der Test-Standorte steigt

Aber auch in anderen Kreisen und kreisfreien Städten tut sich etwas. Der Kreis Steinburg hat inzwischen drei stationäre Zentren und ein mobiles Angebot. In Norderstedt sind seit Freitag zwei private Testzentren in Betrieb. Auch in Lübeck wächst die Zahl der Standorte für kostenlose Corona-Tests. Der Kreis Pinneberg hat einen Aufruf an mögliche Anbieter gestartet.

In Kiel und Flensburg wird schon länger getestet

Bereits seit einer Woche gibt sechs Testmöglichkeiten in der Landeshauptstadt Kiel. Und auch in Flensburg gibt es das Angebot schon etwas länger, weil dort die Corona-Zahlen besonders hoch waren. Dort sind es im Stadtgebiet ebenfalls sechs Stationen, unter anderem an der Exe und im Förde-Gymnasium. Außerdem gibt es bislang fünf Test-Standorte im Flensburger Umland, also im Kreis Schleswig-Flensburg. Eine Liste dazu hat der Kreis online veröffentlicht.

Seit 8. März können sich die Menschen in Deutschland grundsätzlich einmal wöchentlich auf Corona testen lassen. Der Bund bezahlt die Antigen-Schnelltests, die nicht mit den Selbsttests für den Eigengebrauch zu verwechseln sind.

Das Land Schleswig-Holstein will eine Karte mit den Schnelltest-Angeboten erstellen. Diese ist aber noch in Arbeit.

Weitere Informationen
Ein Coronaschnelltest liegt auf Unterlagen. © NDR

Kostenlose Corona-Schnelltests für alle ab April

Bis Anfang April sollen in ganz SH Zentren und Anlaufstellen für kostenlose Corona-Schnelltests zugelassen werden. mehr

Corona Schnelltests © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Gollnow

Kostenlose Schnelltests im Norden weniger genutzt als erwartet

Da der Bund noch keine unentgeltlichen Testmöglichkeiten bereitstellt, bleibt das Angebot in Flensburg und im Kreis Schleswig-Flensburg bestehen. mehr

Die Flaggen von Dänemark und Deutschland wehen im dänischen Sonderburg über dem Hafen. © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Handewitt: Lange Warteschlangen am Testzentrum

Grund ist, dass Dänemark-Pendler an der Grenze nun einen maximal 72 Stunden alten Corona-Test vorlegen müssen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.03.2021 | 09:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Im abgetragenen Boden stehen mehrere Feldsteine, die die Umrisse eines jungsteinzeitlichen Grabes ergeben.  Foto: Peer-Axel Kroeske

Älter als die Pyramiden - Gräber unter Siedlung in Oeversee

Mehr als 5.000 Jahre alte Megalithgräber liegen im Untergrund von Häusern und Gärten an der Barderuper Straße in Oeversee mehr

Videos