Stand: 28.04.2020 18:00 Uhr

Bald wieder Gottesdienste, allerdings ohne Singen

In Schleswig-Holstein können aller Voraussicht nach vom 4. Mai an unter strengen Auflagen wieder Gottesdienste stattfinden. Bei einer Telefonkonferenz mit Vertretern der Religionsgemeinschaften des Landes hat Kulturministerin Karin Prien (CDU) am Dienstag über die Rahemenbedigungen dafür gesprochen. "Wir waren uns einig, dass die Freiheit der Religionsausübung von besonders großer Bedeutung ist, dass aber derzeit auch immer die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens berücksichtigt werden muss", so Prien. Man warte in Schleswig-Holstein noch auf die Regelungen zwischen Bund und Ländern am Donnerstag. Anders als Schleswig-Holstein haben mehrere Bundesländer bereits entschieden, Gottesdienste in der Corona-Krise wieder zuzulassen. In Sachsen und Thüringen sind religiöse Feiern bereits wieder möglich.

Am Gespräch beteiligt waren Vertreter des katholischen Erzbistums Hamburg, der evangelisch-lutherischen Nordkirche, der islamischen Schura Schleswig-Holstein, der Jüdischen Gemeinschaft Schleswig-Holstein und des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Schleswig-Holstein.

Kein Singen und zwei Meter Abstand

"Ich freue mich, dass wir jetzt diese Aussicht haben und unter bestimmten Auflagen Gottesdienste feiern zu können", sagte Gothart Magaard, Bischof der Nordkirche im Sprengel Schleswig und Holstein. Magaard sagte NDR Schleswig-Holstein, dass die evangelische Kirche ein Konzept zum Schutz der Menschen vor einer Ansteckung mit Corona habe: Türgriffe und andere Gegenstände werden regelmäßig desinfiziert, der Abstand von zwei Metern ist strikt einzuhalten und auf das Singen soll aus hygienischen Gründen verzichtet werden. Erzbischof Stefan Heße betonte, dass dieses Konzept in den Kirchen konsequent umgesetzt werden muss. Der Schutz der Menschen sei ein Akt der Nächstenliebe, so der katholische Bischof für Schleswig-Holstein.

Weitere Informationen
Platzwart Birger Lais hämmert ein Reservierungsschild auf dem Campingplatz "Ostseecamp Holnis" in den Boden. © NDR Foto: Annafried Stürmer

Rückblick auf 2019: SH feiert "normale" Ostern

Eigentlich startet an Ostern traditionell die Campingsaison - und die Kirche eröffnet die Saison der Motorrad-Gottesdienste. Wir blicken zurück auf ein "normales" Osterfest 2019. mehr

Besetzte Autos stehen vor einer Kirche, Pastor predigt vor dem Eingang der Kirche.  Foto: Christopher Niemann

Corona: Gottesdienste unter strengen Auflagen

In Mecklenburg haben einige evangelische Kirchen am Sonntag nach mehrwöchiger Zwangspause wieder vereinzelt Gottesdienste abgehalten. Kritik kommt vom katholischen Erzbistum Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.04.2020 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Werftarbeiter stehen vor dem Stapellauf der Fähre "Gardenia Seaways" auf der Werft der Flensburger Schiffbaugesellschaft. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder/dpa

Ex-Werftbeschäftigte vor schwieriger Jobsuche

Die 230 freigesetzten Mitarbeiter der Flensburger Schiffbau Gesellschaft brauchen viel Geduld - schuld ist Corona. mehr

Ministerpräsident Daniel Günther gibt ein Interview. © NDR

Corona-Maßnahmen: Günther gegen Ausgangssperren

Bei der heutigen Konferenz sprechen die Länderchefs mit Bundeskanzlerin Merkel über mögliche weitere Maßnahmen - auch Homeoffice und FFP2-Maskenpflicht sind Thema. mehr

Eine Covid-19 Intensivstation ist mit einem Stoppschild gekennzeichnet © Picture Alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Corona am Klinikum Nordfriesland: 133 Menschen infiziert

Nach einem Corona-Ausbruch stehen nun die ersten Testergebnisse fest. An dem Klinikum gilt ein Aufnahmestopp. mehr

Eine Hand hält Konzertkarten des Veranstalters Eventim. © DPA picture alliance Foto: Britta Pedersen

Corona sorgt für Anfrageflut bei Verbraucherzentrale

Viele Menschen wenden sich an die Verbraucherzentrale, weil sie nicht wissen, was ihnen bei Corona-bedingtem Ausfall zusteht. mehr

Videos