Stand: 25.08.2020 15:53 Uhr

Nord-CDU uneins: Söder oder Laschet als Kanzlerkandidat?

Markus Söder (l, CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, stehen während einer Pause der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten zusammen. © dpa Foto: Sven Hoppe
Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder (l.) im Gespräch mit NRW-Regierungschef Armin Laschet (CDU).

Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet (CDU) oder doch Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder - wer ist Favorit in der Rolle des künftigen Kanzlerkandidaten bei den Christdemokraten in Schleswig-Holstein? Erst am Montag hatte sich Ministerpräsident und CDU-Landeschef Daniel Günther für Laschet stark gemacht - am Dienstag sprach sich CDU-Fraktionschef Tobias Koch für Söder aus. "Für mich ist Markus Söder eine Person, die als Kanzlerkandidat ohne Frage in Betracht kommt", sagte er im Rahmen eines Mediengesprächs vor der anstehenden Landtagssitzung.

Koch: Söder macht in der Corona-Krise einen hervorragenden Job

Er plädierte dafür, bei der Diskussion über den nächsten Parteivorsitzenden sich auch gleichzeitig dafür zu entscheiden, wer Kanzlerkandidat werden solle. Söder mache in der Corona-Krise einen hervorragenden Job. Auch wenn nicht alles perfekt gelaufen sei, könnte der CSU-Vorsitzende Kanzlerkandidat werden, so Koch und ergänzte: Es müsse nicht zwingend sein, dass der künftige CDU-Vorsitzende auch der Kanzlerkandidat der Union wird. Es könnte auch ein Vorsitzender gewählt werden, der nicht diesen Anspruch erhebt. Ob sich ein solches Paket schnüren lasse, sei offen, sagte Koch.

Günther wirbt für Team Laschet/Spahn

In der CDU in Schleswig-Holstein sorgt diese Äußerung nun für Unmut. Denn erst am Montag war die Frage der Kanzlerkandidatur auch im Norden wieder Thema. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet, der für den CDU-Vorsitz und als Kanzlerkandidat im Gespräch ist, war zu Besuch in Heide und im nordfriesischen Enge-Sande. Günther, der Laschet begleitete, erklärte auf Fragen zum CDU-Bundesvorsitz, er habe dem Team Armin Laschet und Jens Spahn seine Unterstützung zugesagt. Neben Laschet bewerben sich auch Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und der Außenexperte Norbert Röttgen um die Nachfolge von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Der CDU-Chef gilt auch als möglicher Kanzlerkandidat der Union für die Bundestagswahl 2021.

Weitere Informationen
Daniel Günther, Ministerpräsident SH und Armin Laschet, Ministerpräsident NRW unterhalten sich mit den Mitarbeitern der Erdöl-Raffinerie.  Foto: Christian Charisius

Laschet in SH: Zu früh für Verschiebung des Parteitags

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet (CDU) war am Montag in Dithmarschen und Nordfriesland unterwegs. Er äußerte sich auch zu einer möglichen Verschiebung des CDU-Parteitags. mehr

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, sitzt zu Beginn der Kabinettssitzung an seinem Platz in der Bayerischen Staatskanzlei. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Kneffel

"Bayern geht vor" - Söder sagt Besuch in SH ab

Eigentlich wollte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder am Donnerstag nach Schleswig-Holstein kommen. Jetzt hat er kurzfristig abgesagt. Grund ist eine Panne an Corona-Teststationen in Bayern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.08.2020 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Krankenschwesten schiebt ein leeres Bett auf einem Krankenhausflur. © Colourbox Foto: Syda Productions

Arbeitsbedingungen: Viele Pflegekräfte können und wollen nicht mehr

Viele Pflegekräfte in Schleswig-Holstein sind unzufrieden mit den Arbeitsbedingungen. Sie denken darüber nach, den Job zu wechseln. mehr

Videos