Stand: 24.05.2019 09:51 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

CDU-Europakandidat Herbst hat die Finanzen im Blick

Wie viel Mitspracherecht hat Schleswig-Holstein in der EU? Wir fragen die sieben schleswig-holsteinischen Spitzenkandidaten, die für CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke, AfD und Piraten bestplatziert ins Rennen gehen: Was wollen sie bewegen in Europa? Wie sind ihre konkreten politischen Ziele? Und wie wollen sie sich Gehör verschaffen im Europäischen Parlament? In fünf Minuten sollte jeder Kandidat möglichst viele Fragen der NDR Landespolitik-Korrespondenten Julia Stein und Stefan Böhnke beantworten. Heute im Interview: Niclas Herbst von der CDU.

Bild vergrößern
Niclas Herbst ist Spitzenkandidat der CDU. Sein Einzug ins EU-Parlament ist sicher.

Für die CDU in Schleswig-Holstein bedeutet die Europawahl am kommenden Sonntag so etwas wie eine Zäsur. Nach 30 Jahren wird sie einen neuen Vertreter im Europaparlament bekommen. Auf Reimer Böge folgt Niclas Herbst. Der ehemalige Landtagsabgeordnete und Vertraute von Ministerpräsident Daniel Günther steht auf Platz 1 der Landesliste. Sein Einzug ins Parlament und Brüssel ist also sicher.

Herbst: Vieles ist nur europäisch zu regeln

Niclas Herbst sieht sich als überzeugten Europäer. Die Europäische Idee ist für ihn in einer globalisierten Welt mit komplexen Problemen alternativlos. "Ich glaube, die Menschen erkennen, dass Themen wie Klimawandel, wie unsere Rolle in der Welt, Umgang mit künstlicher Intelligenz nur noch europäisch zu regeln sind." Nötig sei eine gemeinsame europäische Kraftanstrengung.

Finanzpolitik und Fördergelder im Blick

Einen Schwerpunkt will der dreifache Familienvater in Brüssel und Straßburg in der Finanzpolitik setzen. Denn dabei würden auch ganz konkret die Weichen für Schleswig-Holstein gestellt - beispielsweise durch die Höhe der Fördergelder. Vor dem Hintergrund eines möglichen Erstarkens der Populisten und Nationalisten übernimmt Niclas Herbst den Begriff der Schicksalswahl. Sollten die Links- und Rechtspopulisten bei 30 Prozent landen, sieht er die Handlungsfähigkeit des Europäischen Parlamentes bedroht. Deshalb sei eine hohe Wahlbeteiligung am kommenden Sonntag wichtig.

Weitere Informationen

Die Europawahl 2019 in Schleswig-Holstein

Mehr als zwei Millionen Schleswig-Holsteiner waren am 26. Mai zur Wahl der Europa-Parlamentarier aufgerufen. Auf dieser Übersichtsseite finden Sie Ergebnisse, Reaktionen, Wissenswertes. mehr

Niclas Herbst (CDU) - Kandidat für die Europawahl

CDU-Politiker Niclas Herbst stören die Ego-Trips einiger EU-Staaten. Er will als EU-Abgeordneter für mehr Kooperation streiten. Hier finden Sie Steckbrief und Positionen des Kielers. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 24.05.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

00:48
Schleswig-Holstein Magazin
03:15
Schleswig-Holstein Magazin
01:53
Schleswig-Holstein Magazin