Stand: 15.01.2020 19:53 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Busfahrerstreik: Tarifgespräche ohne Ergebnis

Bild vergrößern
Ver.di hatte am Dienstag in vier großen Städten zum Warnstreik aufgerufen. (Archivbild)

Keine Lösung im Tarifkonflikt im öffentlichen Busverkehr: Einen Tag nach dem Warnstreik in den vier kreisfreien Städte Kiel, Neumünster, Flensburg und Lübeck hat es auch in der dritten Verhandlungsrunde keine Annäherung der Tarifparteien gegeben. Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di wurden die Gespräche mit dem kommunalen Arbeitgeberverband am Mittwochabend in Lübeck ergebnislos auf Anfang Februar vertagt. Ver.di-Sprecher Frank Schischefsky sagte, es könne in Kürze weitere Aktionen der Belegschaft geben. Ob es sich dabei um einen erneuten Warnstreik handelt, wollte er nicht sagen.

Arbeitgeberseite: Höheres Angebot vorgelegt

Der Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite sagte, das letzte Angebot habe deutlich über dem der zweiten Verhandlungsrunde gelegen. Genaue Zahlen nannte er nicht. "Wir werden uns jetzt geeignete Maßnahmen überlegen, damit zur nächsten Verhandlungsrunde am 7. Februar in Flensburg die Arbeitgeber sehr deutlich verstehen, dass die Beschäftigten stinksauer sind", betonte Gewerkschaftssprecher Schischefsky.

Ver.di fordert 2,06 Euro mehr pro Stunde

Ver.di fordert für die 1.500 Mitarbeiter der öffentlichen Busbetriebe in Kiel, Neumünster, Lübeck und Flensburg pro Stunde 2,06 Euro mehr Geld und eine Laufzeit von zwölf Monaten - laut Arbeitgebern eine Steigerung von 14 Prozent oder 349 Euro im Monat. Dies sei völlig überzogen, teilte der Arbeitgeberverband mit. Die Arbeitgeber hatten zuletzt Lohnsteigerungen von 1,8 Prozent für dieses und weitere 1,3 Prozent im nächsten Jahr angeboten. Dies sei zu wenig, und Geringverdiener profitierten davon am wenigsten, sagte Schischefsky.

Weitere Informationen

Busfahrer streiken in vier großen Städten

14.01.2020 08:00 Uhr

Kiel, Neumünster, Flensburg, Lübeck: Überall haben am Dienstag Busfahrer gestreikt. Aufgerufen zum Warnstreik hat die Gewerkschaft ver.di. In der Landeshauptstadt wurde demonstriert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.01.2020 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:39
Schleswig-Holstein Magazin
02:29
Schleswig-Holstein Magazin
03:16
Schleswig-Holstein Magazin

Aprikosen aus der Haseldorfer Marsch

Schleswig-Holstein Magazin