Stand: 18.11.2019 17:52 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

B404-Ausbau verzögert sich: Anwohner genervt

Bild vergrößern
Diese 56 Jahre alte Brücke hält den Ausbau der B404 auf: Bei ihrem Bau im Jahr 1963 war die sogenannte obere Bewehrung falsch eingebaut worden.

Der Ausbau der B404 bei Lütjensee im Kreis Stormarn verzögert sich um mehrere Monate. An einer Brücke aus den 1960er-Jahren wurden laut Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) gravierende Baufehler gefunden. Bei der Sanierung war aufgefallen, dass im Inneren der Brücke Bewehrungsstahl fehlt. Wie der LBV.SH mitteilte, hatten Arbeiter 1963 beim Bau der Brücke die obere sogenannte Bewehrung an falscher Stelle und mit zu wenig Stahl eingebaut.

LBV: "Wollen bis März, April fertig sein"

Genau daran wird aktuell gearbeitet, so Britta Lüth, Ingenieurin beim LBV. "Das Wichtigste ist jetzt erst einmal, den Stahl nachzurüsten, der rein gehört hätte und zwar in die richtige Lage. Und dann muss ein vernünftiger Beton aufgebracht werden. Das ist eigentlich schon das Wichtigste. Von unten werden wir noch einmal die Brücke verstärken mit sogenannten CFK-Lamellen. Das sind verstärkte Kunststoff-Fasern, die gut auch bewehren und halten. Dann müssen wir noch Spritzbeton drauf bringen. Im März, April wollen wir möglichst fertig sein und wir hoffen, dass uns die Witterung keinen Strich durch die Rechnung macht", so Lüth.

Solange wird der Verkehr der B404 umgeleitet. Anwohner aus Lütjensee sind mit der Ausschilderung allerdings unzufrieden, weil sich besonders der Schwerlastverkehr nicht an diese hält, durch ihre Gemeinde fährt und es deshalb täglich große Verkehrsprobleme gibt.

Bild vergrößern
Ein Blick ins Innere der maroden B404-Brücke: Zu wenig und falsch platzierter Stahl wurde vor 56 Jahren als sogenannte Bewehrung verbaut.
Lütjensees Bürgermeisterin: "Die Nerven liegen blank"

Immer wieder poltern Lkw über die Hamburger Straße in Lütjensee. Diese besteht aus gebrochenen Betonplatten. Deshalb gilt Tempo 30. Wenige Laster und Autos halten sich daran und verursachen so spürbare Erschütterungen links und rechts der Straße. Seit Februar geht das so, sagt Bürgermeisterin Ulrike Stentzler. "Das ist ganz schlimm für die Anlieger. Die können nicht schlafen, und dass potenziert sich. Über die Monate liegen die Nerven blank. Man hat sich jetzt wirklich darauf gefreut, dass die Straße freigegeben wird."

Doch der Ärger und die Arbeiten an dem rund vier Kilometer langen und zehn Millionen Euro teuren Teilstück gehen wegen der maroden Brücke voraussichtlich noch bis zum Frühjahr 2020 so weiter. Bis dahin wünscht sich die Bürgermeisterin mehr Kontrollen in der Gemeinde. Lkw sollen eigentlich die offizielle Umleitungsstrecke nutzen, über besser ausgebaute Straßen. Der zuständige LBV kennt das Problem und appelliert an Fahrer und Spediteure, die richtige Umleitung zu nehmen und nicht durch Lütjensee zu fahren.

Karte: Gesperrte Strecke der B404 bei Lütjensee

Dritte Spur soll Unfallrisiko reduzieren

Die Bundesstraße 404 verbindet im Kreis Stormarn die A1 mit der A24. Sie ist aber auch einer der Unfallschwerpunkte in Südholstein. Seit 2015 kam es auf dem Abschnitt zu 68 Unfällen. Um sie verkehrssicherer zu machen, wird bei Lütjensee der dritte Teilabschnitt der B404 dreispurig ausgebaut.

Der zusätzliche Fahrstreifen soll in beide Richtungen wechselseitig als Überholspur dienen - und so das Unfallrisiko reduzieren. Für die Bauzeit ist die Bundesstraße zwischen den Anschlussstellen Lütjensee-Schönberg und Lütjensee-Grönwohld voll gesperrt.

Wie es auf den Straßen aussieht, erfahren Sie immer aktuell auf den Seiten unseren Verkehrsstudios.

Weitere Informationen

B404-Ausbau bei Lütjensee dauert deutlich länger

15.11.2019 06:00 Uhr

Die Bundesstraße 404 bekommt einen zusätzlichen Fahrstreifen bei Lütjensee, um das Unfallrisiko zu reduzieren. Doch der dreistreifige Ausbau verzögert sich um mehrere Monate. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.11.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:18
Schleswig-Holstein Magazin
02:11
Schleswig-Holstein Magazin
02:15
Schleswig-Holstein Magazin