Stand: 01.01.2020 13:33 Uhr

Anbaden in SH: Trotz Kälte ins kühle Nasse

Das traditionelle Anbaden am 1. Januar ist ein Muss für viele hartgesottene Badefans in Schleswig-Holstein. Jahr für Jahr steigen Hunderte in die kühlen Fluten von Nord- und Ostsee. So auch in Großenbrode (Kreis Ostholstein).

Neujahrvormittag: bedeckter Himmel, Wassertemperatur 5 Grad Celsius, Lufttemperatur 4 Grad Celsius. Während sich so mancher Schleswig-Holsteiner vermutlich gerade langsam aus dem Bett quälte, war am Ostseestrand von Großenbrode schon ordentlich was los. 800 Zuschauer, dick eingepackt in warme Jacken, haben sich rund um die Seebrücke versammelt. Daneben 111 Menschen in Badehose und Bikini - ein neuer Rekord. Im vergangenen Jahr waren es 88 Menschen, die sich das Neujahrsanbaden nicht entgehen lassen wollten.

Viele Schwimmer kamen kostümiert

Die meisten Teilnehmer kamen in Badeanzug und Badehose. Aber auch Superman, Popeye, ein Wikinger, ein Hummer und ein Rosa-Elefant wagten sich ins eiskalte Wasser - bis zur Schulter, so will es die Vorschrift.
Danach ging es schnell wieder an Land. Direkt am Strand warteten eine Sauna und ein Whirlpool- mit sehr angenehmen 37 Grad Wassertemperatur auf die Mutigen. Fürs Aufwärmen von Innen gab es dazu Erbsen- und Kartoffelsuppe.

Ein ähnliches Bild zeigt sich auf der Nordseeseite. Genauer gesagt in Wenningstedt auf Sylt. Dort haben sich 120 Teilnehmer, teils lustig kostümiert ins kalte Wasser gewagt. Aller Startplätze waren bereits vorab vergeben worden. Der jüngste mutige Badewillige war sieben Jahre alt, der älteste 84.

Weitere Informationen
Ein Mann, als Neptun verkleidet, umgeben von Tausenden Besuchern des Anbadens in Heiligenhafen. © NDR Foto: Samir Chawki

Anbaden in SH: Der frische Start ins Jahr 2020

Für Neujahr steht ein Termin bei vielen Menschen schon fest im Kalender: das Anbaden. Auch 2020 können Sie sich in die kalten Wellen wagen. NDR.de mit einer kleinen Auswahl an Nord- und Ostsee. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 01.01.2020 | 11:10 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Man hält in einem Behandlungsraum den Arm eines Patienten in die Luft, davor ist ein Schreibtisch mit einem aufgeklappten Laptop. © NDR

Corona-Betrug: Kieler Arzt bietet "geistige" Impfung an

Ein Arzt in Kiel gibt vor, "geistig" gegen Corona impfen zu können. Zwei NDR Reporter werden auf ihn aufmerksam. mehr

THW-Trainer Filip Jicha © picture alliance/Marius Becker/dpa Foto: Marius Becker

Schlimmer Start, starke Steigerung: Kiel siegt in Celje

Eine Woche nach dem Heimdebakel gegen Nantes hat der THW Kiel in der Handball-Champions-League in Celje gewonnen. mehr

Die Sprengung einer Bombe hat ein großes Loch hinterlassen. © NDR Foto: Mirja Pape

Experten haben Bombe in Kiel gesprengt - Schäden?

Im Stadtteil Dietrichsdorf ist kurzfristig am Abend eine Fliegerbombe gesprengt worden. Unklar blieb, ob es Schäden gab. mehr

Hannah aus Kieseby © Kai Bruhn Foto: Kai Bruhn

Steinmeier ehrt Schülerin aus Halstenbek

Sie hat den "Schwer-in-Ordnung"-Ausweis erfunden. Dafür wurde die 17-Jährige nun von Bundespräsident Steinmeier ausgezeichnet. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein