Stand: 03.04.2020 20:18 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Abenteurer und Aktivist Rüdiger Nehberg ist tot

Bild vergrößern
Rüdiger Nehberg wurde 84 Jahre alt. Er wurde als Abenteurer bekannt und engagierte sich für die Menschenrechte.

Der Abenteurer und Menschenrechtsaktivist Rüdiger Nehberg ist tot. Er starb im Alter von 84 Jahren, wie seine Frau am Donnerstagabend mitteilte. "Wir trauern", stand auf der Homepage des von ihm gegründeten Vereins Target. Nehberg überquerte im Schlauchboot den Atlantik, ließ sich nackt im Urwald aussetzen und kämpfte für die Rechte der Yanomami-Indianer in Brasilien. Nehberg lebte in Rausdorf (Kreis Stormarn) in einer restaurierten Mühle. Sie ist randvoll mit Erinnerungen an mehr als vierzig Jahre Expeditionen - Holzmodelle selbstgebauter Schiffe, Fotos, Regale mit Ausgaben seiner knapp 30 Bücher.

Nehberg: Abenteurer und Menschenrechtsaktivist

Schleswig-Holstein Magazin -

Rüdiger Nehberg ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Berühmt geworden ist er durch seine Reisen als Überlebenskünstler. Später hat er sich als Menschenrechtsaktivist einen Namen gemacht. Ein Porträt.

4,5 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Günther: "Trauer um einen außergewöhnlichen Menschenfreund"

"Schleswig-Holstein trauert um einen außergewöhnlichen Menschenfreund und Abenteurer. Rüdiger Nehberg stand für ein jahrzehntelanges leidenschaftliches Engagement für die Rechte bedrohter Völker, für den Erhalt der Natur und für die Rechte von Mädchen und Frauen“, würdigte Ministerpräsident Daniel Günther die Verdienste Nehbergs. Er habe es sich zur Lebensaufgabe gemacht, anderen Menschen zu helfen.

Fortwährender Kampf gegen Genitalverstümmelung bei Frauen

Nehberg kämpfte bis zuletzt für die Themen, die ihm am Herzen liegen. Mit seiner Partnerin Annette Weber gründete er den Verein Target gegen die Praktik der Genitalverstümmelung bei Frauen in islamischen Ländern. Die beiden arbeiteten mit dem Auswärtigen Amt und führenden Vertretern des Islam zusammen. "Der größte Erfolg meines Lebens war eine Konferenz in der die höchsten Geistlichen des Islam den Mut aufgebracht haben, weibliche Genitalverstümmelung zur Sünde zu erklären", sagt er. Das war vor 14 Jahren.

Konditor zieht in die Welt hinaus

Einst beschäftigte Nehberg in seiner Hamburger Backstube 50 Mitarbeiter. Irgendwann wurde es ihm dort aber zu eng. Aus dem gelernten Konditormeister, der in den 70ern den Survival-Boom in Deutschland startete und Würmer aß, wurde ein Menschenrechts-Aktivist in Vollzeit, Deutschlands "Sir Vival". Er richtete daheim Survivalcamps aus.

Weitere Informationen
43:16
NDR 1 Welle Nord

Rüdiger Nehberg - Abenteurer und Menschenrechtler

NDR 1 Welle Nord

Im Schleswig-Holstein Talk war Rüdiger Nehberg am 3.12.2019 Gast von Moderator Jan Malte Andresen. Er sprach mit ihm über sein Leben als Survival-Experte und Menschenrechtsaktivist. Audio (43:16 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.04.2020 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:13
Schleswig-Holstein Magazin
03:05
Schleswig-Holstein Magazin

In den Zügen wird es wieder voller

Schleswig-Holstein Magazin
03:17
Schleswig-Holstein Magazin