Stand: 23.10.2022 12:56 Uhr

"Wollte schnell nach Hause": Mit Tempo 152 durch 70er-Zone

Ein Autofahrer am Steuer eines schnell fahrenden PKW. © NDR Foto: Julius Matuschik
Er wollte nach Feierabend schnell nach Hause, sagte der Mann der Polizei. (Themenbild)

Ein 31-Jähriger ist am Freitagabend mit einer Geschwindigkeit von 152 Kilometern pro Stunde gefahren - auf der Strecke war maximal Tempo 70 erlaubt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie stoppte den Mann auf der B68 nahe Wallenhorst im Landkreis Osnabrück. Den Beamten sagte der Mann den Angaben zufolge, dass er nach der Arbeit schnell nach Hause wollte. Der 31-Jährige müsse seinen Führerschein für drei Monate abgeben, 700 Euro Strafe bezahlen und bekomme zwei Punkte in Flensburg. "Da vorsätzliches Handeln angenommen werden kann, könnte sich das Bußgeld verdoppeln", so die Polizei.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.10.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Wolf steht auf einem Weg bei Sögel im Emsland. © picture alliance Foto: imageBROKER | W. Rolfes

1.240 Kilometer: Wolf aus Nordhorn wandert bis nach Katalonien

Der Wolf ist in Nordspanien identifiziert worden. In Niedersachsen gab es Ende 2021 einen letzten Nachweis von ihm. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen