Eine Pflegefachkraft geht mit einer Bewohnerin durch das Seniorenheim "Mein Zuhause Nienburg". © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt

Viele Beschäftigte lehnen Impfpflicht für Pflegeberufe ab

Stand: 17.11.2021 15:22 Uhr

Angesichts der sich zuspitzenden Coronalage in Niedersachsen hat sich nach der Diakonie auch die Caritas für eine Impfpflicht in sozialen Berufen ausgesprochen. Die Einrichtungen sind skeptisch.

Viele Beschäftigte in den Alten- und Pflegeheimen und auch die Verantwortlichen sehen eine Impfpflicht kritisch - wie zum Beispiel die Leiterin des St. Joseph Stift in Bersenbrück (Landkreis Osnabrück), Mechthild Haslöwer. Sie wartet wartet auf ein klares Signal aus der Politik. Die Einrichtung verfüge zwar über ein sehr gutes Hygienekonzept und ein fast durchgeimpftes Personal, aber es seinen nun mal nicht nur Pflegerinnen und Pfleger in Kontakt mit den Heimbewohnern, auch viele externe Personen, wie zum Beispiel Therapeuten, kämen in die Einrichtung. Sie müssten ebenfalls geimpft sein. Haslöwer betont: Die gesamte Gesellschaft sei beim Thema Impfen gefragt.

Druck auf Ungeimpfte erhöhen

In mehreren Seniorenheim finden gerade Abfragen zum Impfstatus der Belegschaft und der Bewohner statt. Im St. Pius Heim in Cloppenburg beispielsweise sind 20 Prozent der Mitarbeitenden nicht geimpft - meist aus religiösen Gründen, so Stiftungsvorstand Matthias Hermeling. Eine Impfpflicht sei aber nicht das "Mittel der Wahl". Er möchte aber durch gezielte Einschränkungen den Druck auf Ungeimpfte erhöhen.

Weitere Informationen
Die Physikerin Viola Priesemann spricht während eines Zoom-Interviews. © NDR

Priesemann: "Impfen und Boostern - und zwar schleunigst"

Wenn das Corona-Impftempo steige, seien vor Weihnachten erste Effekte sichtbar, sagt die Physikerin im NDR Interview. mehr

Bernd Althusmann (CDU), Wirtschaftsminister in Niedersachsen, spricht während einer Pressekonferenz im Landtag. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Minister Althusmann will Impfpflicht in der Altenpflege

Der CDU-Politiker hat auch kein Verständnis dafür, wenn Pflegende auf Krebs- oder Intensivstationen nicht geimpft sind. mehr

Impfampullen mit Biotech Impfstoff steht für die Vorbereitung zum Impfung bereit. © dpa-Bildfunk Foto: Lino Mirgeler

Niedersachsen stockt auf: Mehr Impfstationen und Impfpraxen

Landesregierung, Ärztekammer und Kommunen wollen im Kampf gegen die Pandemie Angebote für Booster-Impfungen ausweiten. mehr

Ein Schild "Impfung 3" ist an der Tür in einem Impfzelt zu sehen. © picture alliance/dpa | Friso Gentsch Foto: picture alliance/dpa | Friso Gentsch

Impfaktionen in Kirchengemeinden im Landkreis Osnabrück

Die Impfungen in Hasbergen, Bad Iburg, Georgsmarienhütte, Belm und Melle sind ohne Anmeldung möglich. mehr

Eine biologisch-technische Assistentin bereitet PCR-Tests auf das Corona-Virus von Patienten im PCR-Labor vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt für die Analyse vor. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsen und Corona: Inzidenz steigt auf 399,9

4.903 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet das RKI. Alle wichtigen Zahlen für Niedersachsen finden Sie hier. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 17.11.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Infektion

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus der Region

Montage: Bedrohlicher Schatten vor Kirchenbänken. © Bänke: picture-alliance / Design Pics, Schatten: sasha_Fotolia.com_2112135 Foto: Bänke: picture-alliance / Design Pics, Schatten: sasha_Fotolia.com_2112135

Priester soll Sex mit geistig eingeschränktem Mann gehabt haben

Das Bistum Osnabrück hat den Geistlichen jetzt in den Ruhestand versetzt. Hinweise auf Fehlverhalten gab es aber schon länger. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen