Stand: 09.01.2023 06:43 Uhr

Stadt Georgsmarienhütte erhöht Friedhofsgebühren drastisch

Ein angezündetes Grablicht auf einem Grab. © Colourbox Foto: Patrick Daxenbichler
Die Stadt Georgsmarienhütte erhöht ihre Friedhofsgebühren teils deutlich. (Themenbild)

Die Stadt Georgsmarienhütte hat die Friedhofsgebühren erhöht und teils sogar verdoppelt. Ein Erdreihengrab kostet nun 2.370 statt bislang rund 1.150 Euro, teilte die Stadt mit. Mit den neuen Gebühren sei der Betrieb der drei Friedhöfe in Georgsmarienhütte kostendeckend. In den vergangenen Jahren musste sie pro Jahr rund 250.000 Euro zuschießen. Bei den Kapellen verzichte die Stadt auf eine eigentlich notwendige Gebührenerhöhung von 500 auf 2.100 Euro pro Trauerfeier, damit die Menschen weiterhin die Kapelle nutzen. Den Fehlbetrag werde die Stadt tragen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 09.01.2023 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Blaulichtanlage auf einem Streifenwagen der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Roller-Unfall: 17-Jähriger wird lebensgefährlich verletzt

Der junge Mann stürzte in Georgsmarienhütte von seinem Roller und wurde daraufhin von einem Auto angefahren. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen