Stand: 23.07.2021 09:16 Uhr

Sozialkassenbetrug: Chefin von Baufirma zu Haft verurteilt

Silhouette eines Arbeiters auf einer Baustelle © dpa Foto: Boris Roessler
Mitarbeitende der Baufirma wurden laut Gericht nicht bei den Sozialkassen angemeldet. (Themenbild)

Wegen Betrugs an den Sozialkassen ist die Geschäftsführerin einer Baufirma vom Amtsgericht Bad Iburg zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Gegen ihren Ehemann wurden wegen Beihilfe zwei Jahre und drei Monate Haft verhängt, wie das Hauptzollamt Osnabrück am Freitag mitteilte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls hatte aufgedeckt, dass die Verurteilte von Oktober 2015 bis Juni 2017 viele Arbeitnehmende beschäftigte, ohne sie bei den Sozialkassen anzumelden. Löhne wurden größtenteils schwarz ausbezahlt. Den Sozialkassen sei ein Schaden von 800.000 Euro entstanden. Der Ehemann wurde als Wiederholungstäter bestraft, er war schon vor vier Jahren wegen Sozialversicherungsbetrugs verurteilt worden.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 23.07.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zahlreiche Menschen nehmen in Oldenburg an einem Klimastreik teil. © NDR

Tausende Teilnehmer bei Protesten von "Fridays for Future"

Viel Zuspruch für die rund 60 Aktionen am Freitag in Niedersachsen. Knapp 8.000 Aktivisten demonstrierten in Hannover. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen