Stand: 06.04.2016 07:53 Uhr

Neumarkt in Osnabrück soll autofrei werden

von Susanne Schäfer
Wer soll künftig den Neumarkt nutzen? Auch Autos oder nur Fußgänger?

Über die Zukunft des Neumarktes hat der Rat der Stadt Osnabrück am 5. April lange und leidenschaftlich gestritten. Das Ergebnis fiel zugunsten einer Entscheidung aus, die das Stadtbild verändern wird: Der Neumarkt soll eine Fußgängerzone werden. Noch ist der Platz eine viel befahrene Straße mitten in der Osnabrücker Innenstadt - bald sollen dort keine Autos mehr zu sehen sein. Allerdings ist das noch nicht die endgültige Entscheidung.

"Regenbogen"-Koalition überstimmt Christdemokraten

Wie brisant das Thema ist, wurde gleich zu Beginn der Sitzung deutlich. Die CDU versuchte noch, die Diskussion mit einem Antrag zu verhindern, wurde aber überstimmt. Die Partei vermutet, dass das Vorhaben rechtlich nicht zulässig ist. SPD, Grüne, FDP, UWG, Piraten und Linkspartei sehen sich aber durch ein eigens in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten bestätigt. Die "Regenbogen"-Koalition will mit dem autofreien Neumarkt die "Aufenthaltsqualität" für Fußgänger verbessern. Die nördliche und südliche Innenstadt sollen nicht mehr länger durch eine Hauptstraße getrennt sein. Dadurch würde die bisher vom Autoverkehr verursachte Schadstoffbelastung am Neumarkt sinken.

CDU befürchtet Verkehrsbehinderungen

Die CDU befürchtet hingegen Staus im Rest der Stadt und glaubt nicht, dass aus dem Neumarkt ein schöner Platz wird. Mit seiner Entscheidung folgt der Osnabrücker Rat auch einem älteren Gutachten. Schon 2001 hatten 130 zufällig ausgewählte Bürger einen autofreien Neumarkt empfohlen. In den kommenden drei Monaten dürfen sich nun die Bürger äußern. Ihre Einwände müssen sich die Politiker ansehen und dann vor der Kommunalwahl im September noch einmal abstimmen.

Platz schon Monate für Autoverkehr gesperrt

Zuletzt hatte ein kurioser Gerichtsbeschluss zum Neumarkt den Platz auch über die Stadtgrenzen Osnabrücks hinaus bekannt gemacht. Autofahrer hatten im vergangenen Jahr schon gespürt, wie es ist, den Neumarkt nicht nutzen zu dürfen. Baustellenbedingt war die Straße viele Monate gesperrt. Ein Unternehmer hielt das für unbegründet und bekam mit seiner Klage recht. Für ein paar Tage durfte er allein den Neumarkt befahren.

Weitere Informationen

Freie Fahrt: Sperrung am Neumarkt ist aufgehoben

Endlich heißt es wieder: Freie Fahrt am Neumarkt in Osnabrück. Ein Mann hatte erfolgreich gegen die Sperrung geklagt. Die Stadt will mit der Freigabe weitere Klagen vermeiden. (18.02.2016) mehr

Nur einer kommt durch

Innenstadt-Baustellen kann man weiträumig umfahren. Oder daran verzweifeln. Ein Handwerker aus Onabrück will beides nicht. Er verschafft sich freie Fahrt - gerichtlich bestätigt. (12.02.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.04.2016 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:40
Hallo Niedersachsen

Frauenhäuser müssen häufig Frauen abweisen

19.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:03
Hallo Niedersachsen

Verunsicherung nach Überfällen an Schulen

19.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:56
Hallo Niedersachsen

Schöffen gesucht

19.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen