Stand: 17.10.2019 13:17 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Millionenförderung für digitale Agrarprojekte

Neben einer Kuh mit einem Sensor am Schwanz hält jemand ein Smartphone von Samsung mit der App "moocall" in die Kamera. © dpa - Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt
In Niedersachsen werden vom Bund mehrere landwirtschaftliche Digital-Projekte gefördert. (Themenbild)

Mehrere digitale Agrarprojekte in Niedersachsen werden vom Bund mit mehr als 13 Millionen Euro gefördert. Dazu gehört auch das Experimentierfeld Agro-Nordwest in Osnabrück. Am Donnerstag übergab Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) den Förderbescheid. Für Niedersachsen sei dies "ein schöner Erfolg", sagte die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU). Kaum eine Branche sei so innovativ wie die Landwirtschaft. Das zeige sich besonders in der Agrartechnik. "Mit den Experimentierfeldern können wir die Digitalisierung für landwirtschaftliche Betriebe greifbar machen", so Otte-Kinast.

Feldforschung für Lösungsansätze

Mit dem Experimentierfeld sollen "bedarfsorientierte Lösungsansätze" entwickelt werden. Dazu würden Betriebe eingebunden. So werde es möglich, die Potenziale der Digitalisierung landwirtschaftlicher Produktionssysteme zur Bewältigung wirtschaftlicher, technischer, ökologischer und sozialer Herausforderungen im Echtbetrieb zu testen und auszuwerten, hieß es in einer Mitteilung des niedersächsischen Agrarministeriums. Neben Agro-Nordwest gehören unter anderem die Projekte "DigiSchwein" (Landwirtschaftskammer Niedersachsen mit weiteren Projektträgern) sowie "FarmerSpace" (Institut für Zuckerrübenforschung an der Uni Göttingen mit weiteren Projektträgern), die als förderungswürdig eingestuft wurden.

VIDEO: Ernte: Landwirtschaftskammer zieht Bilanz (3 Min)

 

Weitere Informationen
Auf einer Luftaufnahme ist ein Mähdrescher zu sehen, der ein Rapsfeld mäht. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschultte

Ernte: Trockener Sommer trübt Bilanz

In Hannover hat die Landwirtschaftskammer am Dienstag Zahlen zur diesjährigen Ernte in Niedersachsen vorgestellt. Die Ergebnisse fallen regional sehr unterschiedlich aus. (16.10.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 17.10.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stadioneingang der Spielstätte des VfL Osnabrück an der Bremer Brücke © imago images / Noah Wedel

VfL Osnabrück gegen Hannover 96 vor 3.200 Fans

Der VfL Osnabrück empfängt am Freitag Hannover 96 - und das vor rund 3.200 Zuschauern. Die Stadt hat grünes Licht gegeben, sodass der VfL mit Unterstützung seiner Fans ins Landes-Duell geht. mehr

Jens Kestner und Dana Guth (beide AfD) reichen sich die Hand. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Neuer AfD-Landeschef Kestner will Guth loswerden

Die Niedersachsen-AfD kommt nach dem Bruch der Landtagsfraktion nicht zur Ruhe. Landeschef Kestner begrüßt einen möglichen Parteiausschluss gegen Vorgängerin Guth. mehr

Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Uni Osnabrück entwickelt Modell für Corona-Prognose

Ein an der Universität Osnabrück mitentwickeltes Modell soll eine Fünf-Tages-Prognose des Corona-Infektionsgeschehens für einzelne Landkreise ermöglichen. Grundlage sind Daten des RKI. mehr

Der Schriftsteller Erich Maria Remarque 1956 auf dem Flughafen Tempelhof in Berlin. © dpa - Bildarchiv Foto: Bruechmann

Remarque: Mit Anti-Kriegsroman zum Star

Einst Soldat im Ersten Weltkrieg, wird der Osnabrücker Autor Erich Maria Remarque mit dem Antikriegs-Roman "Im Westen nichts Neues" weltberühmt. Am 25. September 1970 stirbt er in der Schweiz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen