Stand: 31.03.2020 12:36 Uhr

Lingen: Neptune Energy kündigt Sparmaßnahmen an

Hinweistafeln und Warnschilder stehen im Eingangsbereich eines neuen Bohrgeländes in Emlichheim in der Grafschaft Bad Bentheim. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch
Am Standort in Lingen will Neptune Energy trotz der Sparmaßnahmen keine Stellen streichen. (Themenbild)

Das Erdöl- und Gasunternehmen Neptune Energy will aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie und der niedrigen Gas- und Ölpreise konzernweit Kosten senken. Das hat das Unternehmen mit Sitz in Lingen (Landkreis Emsland) bekannt gegeben. Derzeit würden Sparmaßnahmen geprüft, sagte ein Sprecher. Neptune Energy beschäftigt in Lingen 180 Mitarbeiter. Ein Stellenabbau in der Stadt sei derzeit kein Thema, sagte ein Unternehmenssprecher. Neptune Energy hatte die Belegschaft in Lingen bereits im vergangenen Jahr um 50 Arbeitsplätze reduziert. In diesem Jahr investiert das Unternehmen rund 17 Millionen Euro in das Erdölfeld Bramberge bei Geeste. Dort werden zwei Hochtanks für gefördertes Öl abgerissen und die Anlage erneuert. Deutschlandweit beschäftigt Neptune Energy 480 Mitarbeiter.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 31.03.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Ärztin füllt eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff. © Picture Alliance / TT NEWS AGENCY | Johan Nilsson

Corona-Impfung: Grundschullehrer und Erzieher sind nun dran

In einem entsprechenden Erlass werden die Impfzentren aufgefordert, ab sofort Termine mit den Impfwilligen auszumachen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen