Stand: 02.12.2022 07:38 Uhr

Lingen: Brand in Mehrfamilienhaus - Polizei ermittelt

Schriftzug "Feuerwehr" ist auf der roten Motorhaube eines Feuerwehrautos zu sehen. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Feuerwehr in Lingen musste am Freitag zu einem Brand ausrücken. Die Ursache könnte auch Brandstiftung sein. (Themenbild)

In der Nacht zu Freitag hat es in einem Mehrfamilienhaus in Lingen (Landkreis Emsland) gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer im Keller absichtlich gelegt wurde. Sie hat einen Verdächtigen gefasst, einen 33-jährigen Mann. Allerdings könne auch ein technischer Defekt an einem Gerät in der Waschküche noch nicht ausgeschlossen werden, so eine Polizeisprecherin. Die 15 Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner sind vorübergehend in der Jugendherberge Lingen untergebracht, so die Polizei. Weil sich viel Rauch ausgebreitet hat, ist das Haus im Lingener Innenstadtbereich aktuell nicht bewohnbar.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.12.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte von @fire sind an einem Flughafen in der Türkei, um Hilfe nach dem Erdbeben zu liefern. © @fire - Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e. V.

Erdbeben in Türkei und Syrien: Helfer aus Niedersachsen vor Ort

@fire aus Osnabrück ist in der Krisenregion. Kirchen und Politiker rufen zu Spenden auf, auch Privatleute engagieren sich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen