Stand: 10.02.2020 15:00 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Klimawandel: Uni Vechta bittet Bürger um Mithilfe

Studierende auf dem Campus der Universität Vechta © Universität Vechta
Studierende auf dem Campus der Universität Vechta (Archivbild)

Die Universität Vechta will regionale Folgen des Klimawandels erfassen und erforschen. Dazu bittet sie die Bürger im Landkreis Vechta, das Wetter zu beobachten und vor allem Extremereignisse auf einer Internetseite einzutragen. Die Forscher gehen davon aus, dass der Klimawandel die Region künftig stärker beeinflussen wird. Um auch mittel- und langfristig im Oldenburger Münsterland gut leben zu können, müssten schon jetzt die Weichen gestellt werden, sagte eine Uni-Mitarbeiterin NDR 1 Niedersachsen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 10.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein älterer Mann auf einem Pedelec © dpa Foto: Tobias Hase

E-Bikes: Niedersachsen bundesweit Spitzenreiter

Die Landkreise Grafschaft Bentheim, Wittmund und Vechta sind bei E-Bikes bundesweit vorn. Niedersachsen ist auch insgesamt Spitzenreiter: 17,7 Prozent der Einwohner haben E-Bikes. mehr

Eine Luftaufnahme zeigt das Atomare Zwischenlager Gorleben im Dezember 2019. © picture alliance/Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt

Endlagersuche: Bleibt Gorleben auf der Landkarte?

Die Suche nach einem deutschen Atommüll-Endlager geht in eine neue Phase. Am Montag benennt die BGE potenzielle Standorte. Steht Gorleben im Wendland auf der Liste? Oder Wippingen im Emsland? mehr

Ein Polizeihubschrauber (Symbolbild) © NDR Foto: Werner Pfeifer

Unfallfahrer nach Flucht im Wald gefunden

Ein Autofahrer, der sich mit seinem Wagen überschlagen hatte, ist nach dem Unfall in einen Wald bei Bramsche geflüchtet. Die Polizei spürte ihn vom Hubschrauber aus auf. mehr

Geballte Faust. © picture-alliance/Lehtikuva Foto: Vesa Moilanen

Hasbergen: Massenschlägerei auf Familienfeier

Bei einer Familienfeier in Hasbergen sollen sich rund 50 Menschen geprügelt haben. Drei Polizisten wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Vier Personen wurden festgenommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen