Stand: 02.12.2021 07:39 Uhr

Karneval in Osnabrück: Ossensamstag fällt auch 2022 aus

Funkenmariechen tanzen beim Karneval in Osnabrück © dpa Foto: Friso Gentsch
Solche Bilder von Karnevalisten wird es in Osnabrück auch 2022 nicht geben. (Themenbild)

Auch im kommenden Jahr wird es in Osnabrück keinen Ossensamstag geben. Laut dem Bürgerausschuss Osnabrücker Karneval hat das Präsidium einstimmig beschlossen, den gesamten Straßenkarneval in der Session 2022 abzusagen. Grund dafür ist - wie bei so vielen Veranstaltungen, die gerade abgesagt werden - die Corona-Pandemie. Im Sommer hatten sich die Vereine noch zuversichtlich gezeigt, 2022 wieder Karneval feiern zu können.

Weitere Informationen
Das Stadtprinzenpaar der kommenden Karnevalssession Klaus I. (Kunde) und Lena I. (Danielsen) steht auf der Treppe vom Rathaus Osnabrück. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Stadtprinzenpaar in Osnabrück stellt sich vor

Die Karnevalisten bereiten sich auf ihre nächste Session vor, nachdem die Feiern im vergangenen Jahr ausgefallen sind. (03.11.2021) mehr

Als Frankenstein und Minnie Mouse verkleidete Menschen feiern beim Karneval in Osnabrück. © dpa Picture Alliance Foto: Friso Gentsch

Osnabrück: Vereine wollen 2022 wieder Karneval feiern

Die Karnevalisten sind zuversichtlich - und arbeiten derzeit an einem neuen, coronagerechten Format. (31.08.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.12.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schwein steht in einem Stall und schaut in Richtung der Kamera. © NDR/ARD

Mehr Umwelt, keine Preiserhöhungen? Schweinehalter skeptisch

Nach einem Kongress mit Bundesagrarminister Özdemir zweifeln Niedersachsens Landwirte an der Finanzierbarkeit der Pläne. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen