Stand: 26.05.2023 07:40 Uhr

Gericht gibt grünes Licht für neue Wohnungen in Osnabrück

Eine weiße Justitia-Plastik (Göttin der Gerechtigkeit) mit zwei Waagschalen an goldenen Kettchen in Nahaufnahme © ndr.de
Laut Gericht steht dem geplanten Neubau in Osnabrück nichts im Weg. (Themenbild)

Das Verwaltungsgericht Osnabrück hat eine Klage gegen einen Neubaukomplex im Stadtteil Westerberg abgewiesen. Auf dem Gelände der ehemaligen Strahlenklinik sollen mehrere große Wohngebäude entstehen. Geklagt hatten einige Nachbarn des Baugrundstücks. Ihrer Meinung nach sprengt das Bauvorhaben den Rahmen der vorhandenen Bebauung. Auf dem knapp 9.500 Quadratmeter großen Grundstück sollen vier größere Gebäude mit insgesamt 62 Wohnungen und Tiefgaragen gebaut werden. Die Kläger sehen durch den großen Neubau außerdem den Charakter des Wohnviertels gestört. Dort stehen bisher vor allem Stadtvillen. Laut Gericht hält jedoch der geplante Bau den Bebauungsplan ein und verletzt keine Rechte der Nachbarn.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 26.05.2023 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mit Farbe angemalte Kinderhände vor blauem Himmel. © rosabrille

Trotz Erziehermangels: 315 neue Plätze an Osnabrücker Kitas

Die neuen Plätze hatte der Stadtrat 2022 beschlossen. Insgesamt gibt es nun mehr als 8.000 Betreuungsplätze in Osnabrück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen