Stand: 20.09.2020 16:31 Uhr

Georgsmarienhütte: Blindgänger entschärft

In Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) ist am Sonntag ein Bomben-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Zuvor waren am Vormittag mehr als 1.500 Wohnungen evakuiert worden. Bis 10 Uhr hatten rund 2.500 Menschen in den Stadtteilen Oesede und Harderberg ihre Häuser und Wohnungen verlassen müssen. Am frühen Nachmittag durften sie wieder zurück: Um Punkt 14 Uhr vermeldete die Stadt die erfolgreiche Entschärfung. Nach Angaben des Kampfmittelräumdienstes handelte es sich - wie bereits im Vorfeld von den Experten vermutet - um einen rund 250 Kilogramm schweren Blindgänger britischer Herkunft mit Aufschlagzünder. Er war bei Luftbildauswertungen nördlich des Oeseder Zentrums entdeckt worden.

Entschärfung dauert knapp zwei Stunden

Um kurz vor 12 Uhr hatten die Einsatzkräfte gemeldet, dass die Evakuierung abgeschlossen sei. Der Kampfmittelräumdienst brauchte dann knapp zwei Stunden für die Entschärfung, eine Sprengung war nach Angaben der Stadt nicht nötig. Im 1.000 Meter großen Evakuierungsradius rund um die Fundstelle befindet sich auch das Caritas Pflegezentrum Haus St. Josef. Die Bewohner wurden vorübergehend im Alten- und Pflegeheim St. Marien in Alt-Georgsmarienhütte untergebracht. Für Anwohner ohne andere Aufenthaltsmöglichkeit wurde zudem in einer benachbarten Realschule ein Evakuierungszentrum eingerichtet. Die Stadt wies im Vorfeld aber darauf hin, dass das Zentrum wegen der Corona-Pandemie lediglich im äußersten Notfall in Anspruch genommen werden sollte.

Weitere Informationen
In einem Spezialbetrieb bei Munster im Heidekreis werden Fund-Bomben zerlegt, bevor die Einzelteile entsorgt werden können. © NDR
29 Min

Die Kampfmittelbeseitiger

Vom Zweiten Weltkrieg schlummern noch immer unzählige Bomben, Geschosse und Granaten in Norddeutschlands Boden. Aber es gibt Menschen, die sich diesem gefährlichen Vermächtnis annehmen. 29 Min

Kampfmittelbeseitigung © dpa - Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Mit Verzögerung: Fliegerbombe in Varel gesprengt

Bei Varel ist auf dem früheren Truppenübungsgelände Friedrichsfeld eine US-Fliegerbombe erfolgreich gesprengt worden. Die gezielte Unschädlichmachung hatte sich mehrere Stunden verzögert. (03.08.2020) mehr

Mitglieder des Kampfmittelräumdienstes stehen hinter einer entschärften Bombe in Meppen.

Weltkriegsbombe in Meppen entschärft

Eine in der Innenstadt von Meppen gefundene US-amerikanische Fliegerbombe ist am Mittwochabend entschärft worden. Anwohner konnten danach in ihre Wohnungen zurückkehren. (28.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.09.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Ein Diskobetreiber steht in seinem Club.
1 Min

Branchen-Meeting: Diskobetreiber treffen sich in Osnabrück

Diskotheken sind nach wie vor geschlossen. In Osnabrück haben Clubbetreiber darüber beraten, wie es weiter gehen soll. 1 Min

Ein öffentliches Telefon aus der Froschperspektive fotografiert. © NDR

Schülerin gesteht Drohanruf an Osnabrücker Schule

Angaben zum Motiv machte die Polizei nicht. Die Einsatzkosten sollen der Jugendlichen in Rechnung gestellt werden. mehr

Ein Kind mit einer gelben Baseball-Cap sitzt auf einer Parkbank und schaut auf ein Smartphone © picture alliance / PantherMedia Foto: Andriy Popov

Kinder verbreiten zunehmend pornografische Aufnahmen

Die Polizei hat 2019 im Emsland und der Grafschaft Bentheim 55 Schüler ermittelt. Auch Kinderpornografie wird geteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen