Stand: 04.01.2021 11:32 Uhr

Diepholz: Polizei beendet Gottesdienst nach Corona-Verstößen

Polizeiauto © panthermedia Foto: huettenhoelscher
Wegen Corona-Verstößen untersagte die Polizei die Fortsetzung des Gottesdienstes. (Symbolbild)

Die Polizei hat am Wochenende in Diepholz einen Gottesdienst mit rund 50 Teilnehmenden aufgelöst. Laut Polizei traf sich die Gemeinde in einem Wohnhaus und hielt sich nicht an die Abstandsregeln. Nur einige der Anwesenden hätten eine Maske getragen. Die christliche Gemeinde muss nun ein Hygienekonzept erarbeiten, bevor sie wieder Gottesdienste feiern darf.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 04.01.2021 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Landwirt erntet Bio-Möhren auf einem Feld im Landkreis Hildesheim. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Landwirtschaft: Mehr Schweine, weniger Halter, größere Höfe

Niedersachsens Landwirtschaft konzentriert sich zunehmend auf Großbetriebe. Das zeigt die Landwirtschaftszählung 2020. mehr

Eine Münze mit dem Bitcoin-Logo mit einem binären Zahlencode (grünes Licht) überzogen. © picture alliance/chromorange Foto: Christian Ohde

24-Jähriger soll Geld mit Bitcoins gewaschen haben

Der Mann aus Melle steht seit Freitag vor dem Osnabrücker Amtsgericht. Das Geld soll aus Betrugsdelikten stammen. mehr

Eon Corona-Impfmittel und eine Spritze liegen auf einem Tisch © picture alliance / Geisler-Fotopress | Matthias Wehnert/Geisler-Fotopre Foto: Matthias Wehnert

Probleme bei Impftermin-Vergabe für 80-Jährige erwartet

Das Land rechnet damit, dass die Telefon-Hotline und die Internetseite dem Ansturm nicht gewachsen sein werden. mehr

Eine Frau öffnet die Eingangstür vom Landgericht Osnabrück. © NDR Foto: Julius Matuschik

Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt

Das nicht angeleinte Tier des 24-Jährigen hatte eine Fußgängerin angefallen. Der Halter muss eine Geldstrafe zahlen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen