Corona: Zweitimpfungen in Seniorenheimen angelaufen

Stand: 17.01.2021 17:16 Uhr

Bewohner und Pflegekräfte von Seniorenheimen in Niedersachsen erhalten nun auch die zweite Corona-Impfung. Los ging es am Sonntag in den Landkreisen Osnabrück und Cloppenburg.

Den Anfang der zweiten Impfserie machte das Haus Schlüter in Bad Rothenfelde bei Osnabrück. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Dort ließen sich laut Geschäftsführerin Jenny Schlüter etwa 90 Prozent der Bewohner impfen. Unter den Pflegekräften waren es demnach etwas mehr als die Hälfte. Manche von ihnen hätten sich aus persönlichen Gründen dagegen entschieden. Anderen sei der Termin zu kurzfristig gewesen. Auch im Landkreis Cloppenburg verabreichten am Sonntag mehrere Pflegeheime die zweite Impfung. In beiden Regionen waren am 27. Dezember landesweit die ersten Impfdosen verabreicht worden. Nach aktuellen Erkenntnissen besteht der bestmögliche Impfschutz ab einer Woche nach der zweiten Impfung.

Videos
Ein Mann im grünen Kittel impft einen anderen Mann gegen das Coronavirus.
3 Min

Unterwegs mit dem Impfteam

Das mobile Impfteam hat im Alten- und Pflegeheim Haus Schlüter in Bad Rothenfelde mit dem Impfen begonnen. (27.12.2020) 3 Min

Bislang ein Drittel der Heimbewohner geimpft

In den kommenden Tagen folgen weitere Regionen in Niedersachsen, möglichst genau 21 Tage nach der ersten Impfung. Darauf legt die Landesregierung Wert. Bis Ende Januar sollen alle Pflegeheimbewohner, die dazu bereit sind, mindestens einmal geimpft worden sein. Bisher ist das in Niedersachsen bei rund einem Drittel der Bewohner gelungen, wie das Robert-Koch-Institut mitteilte.

Impfzentren öffnen im Februar

Anfang Februar sollen die niedersächsischen Impfzentren öffnen. Dann können sich auch Menschen ab 80 Jahren impfen lassen, die zu Hause wohnen. Sie werden ab Montag per Brief informiert und können dann einen Termin vereinbaren. Die Vereinbarung sei per Telefon oder Internet möglich, hieß es. Die Telefonnummer für die Terminvereinbarung über die Hotline lautet (0800) 99 88 665. Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) bat vorab um Geduld. Sie erwartet, dass vor allem in den ersten Tagen sehr viele Menschen unter dieser Nummer anrufen werden.

Weitere Informationen
NDR Moderator Arne Torben Voigts sitzt mit Jens Wagenknecht und Carola Reimann (SPD) an einem Runden Tisch. © NDR Foto: Bertil Starke

Viele Antworten auf viele Fragen zur Corona-Impfung

Gesundheitsministerin Reimann und Arzt Wagenknecht waren bei NDR 1 Niedersachsen zu Gast, um Ihre Fragen zu beantworten. mehr

Nahaufnahme einer Impfspritze © photocase Foto: willma...

Impf-Pilotprojekt: "Mobile Impfzentren" für Senioren über 80

Bis zu 170 Senioren können sich heute in Lastrup gegen Corona impfen lassen. Der Ansatz findet bereits Nachahmer. mehr

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona: Niedersachsen positioniert sich vor dem Gipfel

Getestete könnten laut Ministerpräsident Weil mehr Freiheiten bekommen. Für Schulen könnte es einen Sonderweg geben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.01.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau geht mit ihrem Rollator durch den Kurpark des Kurortes Bad Rothenfelde am Gradierwerk entlang. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Tourismus-Branche will ab Ostern wieder Gäste empfangen

Kurorte und Heilbäder werben mit Nachsorge für Corona-Patienten, Urlaubsbauernhöfe mit sicheren Rahmenbedingungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen