VIDEO: Corona-Studie: Jugendliche leiden und fühlen sich nicht gehört (4 Min)

Caritas fordert Förderung bestehender Jugendhilfe-Projekte

Stand: 05.05.2021 14:29 Uhr

Homeschooling, Kontaktbeschränkung, Vereinsamung - Kinder und Jugendliche leiden sehr unter den Corona-Maßnahmen. Der Bund hat ein Zwei-Milliarden-Euro-Programm aufgelegt, um Folgen zu mildern.

Die Caritas in Osnabrück kennt die Pandemie-Probleme der jungen Menschen nach eigenen Angaben sehr genau aus der Online-Beratung. Jugendhilfe-Referentin Maria Keiser-Scheer fordert deshalb, dass die Gelder aus der Bundes-Förderung "Aufholen nach Corona" vor allem in Projekte gesteckt werden sollten, die bereits existieren.

Politik befürchtet große Lern-Lücken

Weitere Informationen
Laura Pooth © Holger Hollemann/dpa Foto: Holger Hollemann

Corona-Aufholprogramm: "Das ist der falsche Weg"

Zwei Milliarden Euro sollen die Corona-Folgen im Bildungsbereich abmildern. GEW-Landeschefin Laura Pooth ist skeptisch. (05.05.2021) mehr

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) und Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) haben das Programm "Aufholen nach Corona" am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt. Ziel ist es, Lernrückstände und psychosoziale Belastungen zu identifizieren und bekämpfen. Die Politik geht davon aus, das bundesweit rund 25 Prozent der Schülerinnen und Schüler mit eklatanten Lücken aus der Pandemie gehen werden. "Wir wollen erreichen, dass die Kinder und Jugendlichen durch die Pandemie keine Narben davontragen. Narben einerseits durch Lernrückstände und Unterrichtsausfall, aber auch, weil sie ihre Freunde über lange Zeit nicht treffen konnten, Sport nicht möglich war", sagte Karliczek.

Die vier Säulen des Aktionsprogramms "Aufholen nach Corona"

  • Abbau von Lernrückständen
  • Maßnahmen zur Förderung der frühkindlichen Bildung
  • Unterstützung für Ferienfreizeiten und außerschulische Angebote
  • Kinder und Jugendliche im Alltag und in der Schule begleiten und unterstützen

Weitere Informationen
Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Schulen schlagen Alarm: Lockdown belastet Jugend massiv

Ein Bündnis von 40 Schulleiterin aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont ist besorgt und will nun gegensteuern. (24.02.2021 mehr

Ängstliches Kind umarmt seine Mutter © fotolia Foto: Tomsickova

Experten warnen vor schwerwiegenden Corona-Folgen für Kinder

Bereits jetzt leiden demnach mehr Kinder und Jugendliche an schweren Depressionen und Angstzuständen. (06.01.2021) mehr

Ein Kind spielt mit einem Smartphone. © dpa-Bildfunk Foto: Robert Michael

Corona verschlechtert indirekt die Gesundheit von Kindern

Kinder- und Jugendärzte in Niedersachsen berichten vermehrt von zu langen Bildschirmzeiten, Übergewicht und Ängsten. (14.12.2020) mehr

Kinderhilfswerk: 150 Euro pro Kind reichen nicht aus

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat das Programm der Bundesregierung derweil als unzureichend kritisiert. "Natürlich hört sich ein Zwei-Milliarden-Programm erst einmal gut an, aber im Endeffekt werden damit weniger als 150 Euro pro Kind in die Hand genommen. Das wird bei Weitem nicht ausreichen, um auch nur annähernd die Bedarfe der Kinder und Jugendlichen zur Bewältigung der Corona-Pandemie zu decken", sagte Kinderhilfswerk-Präsident Thomas Krüger.

Weitere Informationen
Eine Frau zieht eine Spritze mit Biontech Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Corona in Niedersachsen: Bald wieder vermehrt Erstimpfungen

Das kündigte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens in der Landespressekonferenz an. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt weiter auf 5,8

Das Robert Koch-Institut meldet 83 neue Corona-Infektionen und drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Ein Reisender lässt am Flughafen von einem Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einen Corona-Test machen. © picture alliance/dpa Foto:  Daniel Bockwoldt

Corona-News-Ticker: Ärztepräsident warnt vor Delta-Mutation in Deutschland

Weil noch nicht genügend Menschen geimpft seien, müsste die Maskenpflicht in Innenräumen bleiben, so Frank Ulrich Montgomery. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 05.05.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Corona in Niedersachsen: Delta-Variante 65 Mal nachgewiesen

Das sind 30 mehr als noch vor einer Woche. Unter anderem im Landkreis Vechta und Hildesheim gibt es Fälle. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen