Ein Mann setzt junge Satzaale in den Mittellandkanal aus. © Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Artenschutz: Angler setzen 350.000 Jungaale in Gewässern aus

Stand: 02.07.2021 19:20 Uhr

Der Anglerverband Niedersachsen hat am Freitag zwischen Osnabrück und Diepholz Tausende von jungen Aalen in Hase, Hunte und anderen Flüsschen und Bäche ausgesetzt. Am Sonnabend sollen weitere folgen.

Ziel ist dann der Landkreis Cuxhaven. Insgesamt sollen an beiden Tagen rund 350.000 Jungaale in Gewässer in Niedersachsen gelangen, wie Florian Möllers, Sprecher der Anglerverbandes Niedersachsen, sagte. Die Aktion soll dem Artenschutz dienen. Die Bestände der Fischart liegen ihm zufolge im kritischen Bereich. Nach Angaben des Anglerverbands hat die Zahl der natürlich aufsteigenden Glasaale - so nennt man die ganz kleinen Jungfische - von 1980 bis heute bundesweit um rund 90 Prozent abgenommen.

Videos
Grünes Wasser aus der Aue abgefüllt in einer Glasflasche.
3 Min

Fischsterben befürchtet: Angler-Protest an der Aue

Sie sehen die Blaualgen im Zwischenahner Meer als Ursache. Von dort wird regelmäßig Wasser in den Fluss abgelassen. (01.06.2021) 3 Min

Bauwerke sind Fischen im Weg

Als Gründe gelten einerseits veränderte Bedingungen im Meer, weswegen deutlich weniger der wanderfreudigen Fische nach Europa kommen. Zudem seien die Gewässer in Niedersachsen in den vergangenen Jahrzehnten durch Bauwerke wie Stauwerke oder Wasserkraftwerke so verändert worden, dass die Fische kaum noch von der Nordsee stromaufwärts in die Binnengewässer wandern könnten.

Weitere Informationen
Stefan Feichtinger von der Landwirtschaftskammer setzt Glasaale in der Elbe aus. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Bleckede: Land setzt 450.000 Mini-Aale in der Elbe aus

Damit soll der Aal-Bestand in dem Fluss gesichert werden. Die Jungfische stammen von der französischen Atlantikküste. (18.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.07.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zahlreiche Menschen nehmen in Oldenburg an einem Klimastreik teil. © NDR

Tausende Teilnehmer bei Protesten von "Fridays for Future"

Viel Zuspruch für die rund 60 Aktionen am Freitag in Niedersachsen. Knapp 8.000 Aktivisten demonstrieren in Hannover. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen