Stand: 22.03.2019 11:47 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Ahlde: Gefahr weiterer Erdfälle vorerst gebannt

Die myteriösen Erdlöcher versetzten Landwirte und Geologen gleichermaßen in Erstaunen.

Der Landkreis Emsland sieht keine akute Gefahr weiterer Erdfälle im Ortsteil Ahlde südlich von Emsbüren. Häuser in der Nähe der Erdlöcher werden nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen aber weiter auf Risse untersucht. Im September vergangenen Jahres hatten sich auf einem Acker in der Bauerschaft zwei kreisrunde Löcher gebildet - eines davon mit einer Tiefe von rund fünf und einem Durchmesser von etwa 15 Metern.

Mitarbeiter vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie untersuchen

Mitarbeiter vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie haben den mysteriösen Erdfall untersucht. Bei ihren geoelektrischen Untersuchungen seien keine weiteren Hohlräume entdeckt worden, teilte die Leiterin des Fachbereichs Umwelt, Kristin Meyer, mit. "Die ersten Erkenntnisse zeigen, dass keine unmittelbare Gefahr besteht. Es gibt erstmal keinen Anhaltspunkt für einen erneuten Erdfall. Es kann aber keiner genau sagen, ob es je wieder passiert oder nicht", so Meyer. Die Geologen hatten erst befürchtet, weitere Hohlräume gefunden zu haben. Es stellte sich jedoch heraus, dass das lediglich sehr locker gelagerte Sande waren.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 22.03.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:34
Hallo Niedersachsen
02:22
Hallo Niedersachsen
04:00
Hallo Niedersachsen