Stand: 27.10.2022 11:16 Uhr

A30 bei Osnabrück: Mann nach Verkehrskontrolle in Haft

Ein Polizist hält eine rote Polizeikelle aus dem Beifahrerfenster eines Streifenwagens heraus. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Fahrer soll den Polizisten gefälschte Papiere gezeigt haben.

Nach einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend auf der A30 bei Osnabrück sitzt ein 38-Jähriger im Gefängnis. Der Mann war nach Angaben der Polizei gemeinsam mit einem 30-Jährigen in einem Kleinwagen in Richtung Hannover unterwegs. Die Polizei stoppte den Wagen und stellte fest, dass das Kennzeichen nicht für dieses Fahrzeug vorgesehen war. Der Fahrer soll den Beamten zudem einen gefälschten Personalausweis und Führerschein gezeigt haben. Nach Angaben der Polizei lagen gegen den 38-Jährigen bereits drei Haftbefehle von unterschiedlichen Behörden vor. Er wurde noch am selben Abend in die Justizvollzugsanstalt in Lingen (Landkreis Emsland) gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 27.10.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf den Eingang des Landgerichts Osnabrück. © picture alliance/dpa Foto: Focke Strangmann

Patienten bestohlen? Pflegedienst-Mitarbeiter vor Gericht

Die beiden Männer aus dem Raum Osnabrück sollen Wohnungsschlüssel an zwei weitere Angeklagte weitergegeben haben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ehrenamt - Lust oder Frust?