Stand: 25.06.2021 11:41 Uhr

A1: Polizei stoppt Transport verdorbener Lebensmittel

Ein Polizist hält eine rote Polizeikelle aus dem Beifahrerfenster eines Streifenwagens heraus. © NDR Foto: Julius Matuschik
Teile der gefundenen Lebensmittel sollen vor zwei Jahren abgelaufen sein. (Themenbild)

Polizisten haben bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn 1 bei Holdorf verdorbene Lebensmittel entdeckt. Diese sollen für Restaurants in Lohne (Landkreis Vechta) und Ahaus im Kreis Borken (NRW) vorgesehen gewesen sein. Lebensmittelkontrolleure des Landkreises Vechta stellten fest, dass tiefgekühlte Fisch- und Fleischwaren ungekühlt transportiert worden sind und schon angetaut waren. Zudem lagerte die Tiefkühlware in Kontakt zu Obst und Gemüse. Darüber hinaus seien einige Lebensmittel bereits 2019 und 2020 abgelaufen. Die Fachkräfte kümmerten sich um die weitere Beweissicherung und Untersuchung der verdorbenen Lebensmittel. Gegen den 37-jährigen Fahrer des Transporters kommen Ermittlungen wegen möglicher Verstöße nach dem Fahrpersonalrecht und einer unerlaubten Erwerbstätigkeit zu. Verantwortlich für den Transport soll ein Lebensmittelhändler aus Düsseldorf sein.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.06.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Winzer hält einen Rebstock in der Hand. © NDR Foto: NDR

Wein aus Niedersachsen darf kein niedersächsischer Wein sein

Weil Niedersachsen kein offizielles Weinbaugebiet ist, dürfen Winzer nur "Deutscher Wein" auf ihre Etiketten schreiben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen