Stand: 20.09.2021 10:55 Uhr

77-Jähriger wendet auf A33 - vier Menschen verletzt

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance / dpa Foto: Patrick Seeger
Die vier Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. (Themenbild)

Ein Falschfahrer hat auf der A33 nahe Georgsmarienhütte am Sonntagabend einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Vier Menschen wurde laut Polizei verletzt, zwei davon schwer. Nach Angaben eines Sprechers hatte der 77-Jährige auf der Autobahn gewendet, nachdem er am Autobahnkreuz Osnabrück-Süd eine Ausfahrt verpasst hatte. Anschließend fuhr das Fahrzeug auf der Überholspur in die falsche Richtung und stieß dabei mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Die beiden 45 Jahre alten Insassen kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 77-jährige Unfallverursacher und seine 69 Jahre alte Ehefrau wurden leicht verletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 20.09.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die "AIDAcosma"´schwimmt vor Eemshaven in der Nordsee. © Lars Klemmer/TNN/dpa Foto: Lars Klemmer

Emsüberführung geschafft: "AIDAcosma" hat Eemshaven erreicht

Das Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft erreichte sein Ziel früher als geplant. Die Passage über die Ems lief reibungslos. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen