Corona Schutzimpfung mit dem Impfstoff Biontech, Pfizer. © picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig

Salzlösung statt Biontech: 22 Menschen werden erneut geimpft

Stand: 11.05.2021 06:50 Uhr

Nachdem eine Krankenschwester im Impfzentrum nahe Schortens (Landkreis Friesland) eine Kochsalzlösung statt Impfstoff gespritzt hatte, sollen 22 Menschen erneut geimpft werden.

Das ist das Ergebnis der Antikörpertests, die das Landesgesundheitsamt jetzt ausgewertet hat. Insgesamt hatte der Landkreis Friesland dafür in der vergangenen Woche 119 Menschen getestet. In 97 Proben konnten Antikörper nachgewiesen werden, teilte eine Kreisssprecherin mit. Die betroffenen Personen seien demnach vor rund drei Wochen erfolgreich geimpft worden. Bei 22 weiteren waren keine Antikörper zu erkennen. Sie sollen daher bereits am Mittwoch erneut einen Impfstoff gegen das Coronavirus erhalten.

Videos
Schild mit der Aufschrift "Impfzentrum Lankreis Friesland - Eingang".
3 Min

Schortens: Kochsalzlösung statt Corona-Impfstoff gespritzt

Die Polizei ermittelt gegen eine Mitarbeiterin des Impfzentrums Friesland. Sie hatte Spritzen mit Kochsalzlösung aufgezogen. 3 Min

Sechs erhielten nur Kochsalzlösung

Höchstwahrscheinlich seien unter diesen 22 Betroffenen auch die sechs, die von der ehemaligen DRK-Mitarbeiterin nur eine Kochsalzlösung erhalten hatten, sagte Henning Fründt, Leiter des Schortenser Impfzentrum, dem NDR in Niedersachsen. Experten hatten damit gerechnet, dass bei mehr als den sechs Betroffenen keine Antikörper nachgewiesen werden können. Bei einigen dauere es eben länger Antikörper zu bilden, hieß es. Die Gesamtzahl von 22 sei völlig im Rahmen und ihre erneute Impfung ungefährlich.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Krankenschwester hat wegen ihres Fehlverhaltens mittlerweile ihren Job verloren. Zudem ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Körperverletzung gegen sie. Ende April war bekannt geworden, dass die Impfzentrums-Mitarbeiterin des Roten Kreuzes eingeräumt hatte, sechs Spritzen statt mit Impfstoff nur mit Kochsalzlösung gefüllt zu haben. Nach Behördenangaben war ihr beim Anmischen des Vakzins ein Fläschchen mit Biontech-Impfstoff heruntergefallen, was sie habe vertuschen wollen.

Weitere Informationen
Eine ältere Dame betritt das Impfzentrum Landkreis Friesland. © Picture Alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Kochsalzlösung geimpft: Polizei prüft auch politisches Motiv

Die Mitarbeiterin hatte Kritik an Corona-Maßnahmen im Netz geteilt. Dieser Aspekt solle zumindest untersucht werden. (07.05.2021) mehr

Eine Frau zieht eine Spritze mit Biontech Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Corona in Niedersachsen: Bald wieder vermehrt Erstimpfungen

Das kündigte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens in der Landespressekonferenz an. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.05.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein brennendes Boot wird auf der Nordsee gelöscht. © Die Seenotretter - DGzRS

Brand auf Boot: Skipper per Helikopter aus Nordsee gerettet

Der 68-Jährige musste per Rettungsschlinge aus dem 13 Grad kalten Wasser geborgen werden. Sein Boot sank. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen