Stand: 13.09.2019 16:22 Uhr

Rechnungshof rügt Bundeswehr-Projekt für Syrer

Der Bundesrechnungshof hat einem "Spiegel"-Bericht zufolge ein Ausbildungsprojekt der Bundeswehr für syrische Flüchtlinge scharf kritisiert. In einem vertraulichen Bericht von Anfang August schreiben die Prüfer demnach, das von der damaligen Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) angestoßene Ausbildungsprogramm sei sowohl unwirtschaftlich als auch unwirksam gewesen. Für insgesamt fünf Millionen Euro hätten in den Jahren 2016 und 2017 insgesamt 217 Flüchtlinge unter anderem in Oldenburg und Meppen an vierwöchigen Schnupperkursen zu Themen wie Technik, Handwerk, Sanitätswesen teilgenommen. Am Standort Oldenburg sei für mehr als eine halbe Million Euro neues Werkzeug angeschafft worden, das die Flüchtlinge dann aus Sicherheitsgründen gar nicht benutzen durften. Die Verschwendung soll auf Planungsfehler zurückzuführen sein: Da die Deutsch-Kenntnisse der Syrer schlechter waren als angenommen, seien für fast 900.000 Euro Dolmetscher angeheuert worden.

Jederzeit zum Nachhören
09:42
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

20.09.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:42 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 13.09.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:36
Hallo Niedersachsen

Sommer endet mit Traumwetter

Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
03:59
Hallo Niedersachsen