Auf acht Quadratmetern Europa erkunden

Stand: 29.05.2021 07:38 Uhr

Als die Pandemie begann, fielen für Tomke und Jakob Prößdorf Aufträge weg. Also machte sich das Paar aus Leer mit Hund und selbst ausgebautem Camper-Van auf die Reise durch Europa - und bloggte darüber.

von Nadia Yaqub

"Wir leben minimalistischer als früher und sind viel glücklicher", sagt Tomke Prößdorf, die seit einem Jahr zusammen mit ihrem Freund Jakob und Hündin "Ivy" in einem ausgebauten Van lebt. Vor einigen Tagen sind sie von ihrer Griechenland-Reise zurückgekehrt und stehen mit ihrem Camper gerade an der Leda bei Leer. "Wir haben uns inzwischen an die Traumstrände gewöhnt, aber hier ist es auch schön", sagt Jakob Prößdorf.

Eine mutige Entscheidung

Zwei Menschen sitzen an einem Camping-Bus. © NDR
Den Transporter haben Tomke und Jakob Prößdorf selbst zum Camper ausgebaut.

Als die Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 ihren Lauf nimmt, beginnt für das junge Ehepaar aus Leer eine berufliche Durststrecke. Als Hochzeits- und Werbefotografen bekommen sie kaum noch Aufträge. Anstatt auf Sicherheit zu setzen, wagen die beiden einen mutigen Schritt: Sie lösen ihren Haushalt auf und kaufen für 25.000 Euro einen Transporter. Daraus basteln sie in Eigenarbeit ihr neues Heim: Dusche, Waschbecken, mit Solarstrom gespeister Herd und sogar Beamer und Leinwand sind an Bord. So sparen sie die Miete für ein 130 Quadratmeter großes Haus in Leer und leben fortan zu dritt auf acht Quadratmetern.

Reisefieber trotz Pandemie

Mitten in der Corona-Pandemie bereisen die zwei ganz Europa - und bloggen nebenbei auf Instagram. Die "Vanlife"-Community wächst, denn immer mehr Reisefreudige setzen während der Pandemie auf eine autarke Reisegestaltung. "Das Feedback, das wir bekommen haben, war durchweg positiv und hat uns bestärkt", sagt Jakob Prößdorf. Je erfolgreicher die beiden mit ihrer Instagram-Seite @feuerquell_on_tour werden, desto interessanter wird das Blogger-Paar auch für Sponsoren. "Wir haben zwar schon einige Förderer und tolle Kooperationen gehabt, aber leben können wir davon nicht", sagt der gelernte Werbefotograf. 

Als Blogger durch die Welt

Noch müssen die beiden in regelmäßigen Abständen nach Ostfriesland zurückkehren, um Aufträge für ihre eigene Werbeagentur in Leer zu erledigen - mit Abebben der Coronazahlen kommen langsam wieder Aufträge zurück. Währenddessen bleibt der Reisebus aber ihr Zuhause - kein Unterschlupf bei Verwandten oder Freunden in der Heimat: "Wir lieben es, in der Natur zu sein und jeden Tag woanders stehen zu können", sagt Tomke Prößdorf, "und wir möchten jeden Stellplatz in einem besseren Zustand verlassen, als wir ihn vorgefunden haben." Deshalb sammeln die beiden an jedem Ort den Müll ein und entsorgen ihn. Damit wollen sie als Vorbilder fungieren, denn ihr Traumziel ist es, als "Influencer" über ein nachhaltiges Wanderleben zu berichten - und davon auch leben zu können.

Weitere Informationen
Campingplatz mit Wohnwagen und Vorzelten in den Dünen von Prerow an der Ostsee. © picture alliance/dpa Foto: ernd Wüstneck

Camping trotz Corona: Was ist möglich?

Camping-Urlaub scheint zu Pfingsten und in den Sommerferien eine denkbare Option. Worauf müssen sich Gäste einstellen? (21.05.2021) mehr

Einen schönen Platz für ihr Zelt haben sich zwei jungen Frauen am Rande eines Sees ausgesucht. (Aufnahme aus den 50er-Jahren) © picture alliance/dpa-Bildarchiv

Als die Norddeutschen das Campen für sich entdeckten

Nur wenige Menschen können sich in den 50ern Hotel-Urlaub im Ausland leisten. Camping wird zur heiß geliebten Alternative. (10.05.2021) mehr

Junge Familie in einem Zelt. © Fotolia Foto: ChiccoDodiFC

So macht Campingurlaub richtig Spaß

Schlafen unter freiem Himmel, vor der Nase das Meer oder den Badesee: Zelten ist eine naturnahe und zugleich preiswerte Urlaubsform. Tipps für Camping-Einsteiger. (05.05.2021) mehr

Lagune Ko Phi Phi in Thailand © picture alliance/CPA Media Foto: Oliver Hargreave

Van und weg: Wo Norddeutschland nach Urlaub aussieht

Gewinnt einen Wohnmobil-Roadtrip und fahrt, wenn es wieder geht, dorthin, wo sicherer Urlaub möglich ist. Um dabei traumhafte Spots zu finden, müsst ihr gar nicht weit fahren! (18.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 28.05.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wasser sprudelt im Gegenlicht aus einer Brunnenanlage. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Gewitter und Hitze: Es bleibt wechselhaft im Norden

Auch heute muss wieder mit Gewittern und lokalem Starkregen gerechnet werden. In Niedersachsen wird der Tag schwül-warm. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen