Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand in einer Lagerhalle. © NonstopNews

Lagerhalle in Wittmund brennt ab: Halbe Million Euro Schaden

Stand: 14.01.2022 16:58 Uhr

Ein Brand auf dem Gelände eines Metallbaubetriebs in Wittmund hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Es brannte eine Lagerhalle ab, in der unter anderem Gasflaschen deponiert waren.

Das 300 Quadratmeter große Gebäude sei durch das Feuer in der Nacht von Donnerstag auf Freitag komplett zerstört worden, teilte die Polizei gegenüber dem NDR in Niedersachsen mit. Neben Putzmitteln, Gasflaschen und Teilen für die Metallverarbeitung sei dort auch ein Wohnmobil abgestellt gewesen, das ebenfalls ausgebrannte. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 500.000 Euro.

Hallendach eingestürzt, Gasflaschen explodiert

Die Löscharbeiten für die insgesamt 120 Feuerwehrleute seien schwierig gewesen, weil das Hallendach mit Photovoltaikanlage eingestürzt sei und darüber hinaus im Inneren Gasflaschen explodiert seien. Menschen kamen nicht zu Schaden, wie die Polizei weiter mitteilte. Ermittler suchten nun nach der Ursache für das Feuer.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.01.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bremens Ömer Toprak (M.) und seine Mitspieler bejubeln einen Treffer. © IMAGO / Ulrich Hufnagel

Fünfter Sieg in Folge: Werder gewinnt Scheibenschießen in Paderborn

Mit dem 4:3 bei den Ostwestfalen kletterten die Bremer auf Rang drei. In der spektakulären Partie hätten auch zehn Treffer fallen können. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen