Stand: 29.05.2018 15:02 Uhr

Keime im Gewässer: Keine Proben in Vechta

Als NDR Reporter des Magazins Panorama im Februar anhand von Proben in vielen niedersächsischen Gewässern multiresistente Keime nachweisen konnten, reagierte das Land Niedersachsen und kündigte eine eigene Untersuchung an. Diese ist mittlerweile auch angelaufen. Rund 200 Proben hat das Land nehmen lassen. Ergebnisse werden im Sommer erwartet. Doch schon jetzt gibt es Kritik. Denn: Von den 80 Messstellen liegt keine im Landkreis Vechta. Dort sorgt das für Verwunderung - denn die intensive Tierhaltung gilt als möglicher Verursacher der Keime und rund um Vechta ist die Viehdichte besonders hoch.

Misstrauen in Vechta

Videos
04:11
Hallo Niedersachsen

Multiresistente Keime in Bächen und Flüssen

06.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Experten konnten in Gewässerproben aus Niedersachsen antibiotikaresistente Keime nachweisen. Überall wurden sie fündig. Das Umweltbundesamt fordert Konsequenzen. Video (04:11 min)

Am Landkreis selbst lag es offenbar nicht. "Wir hätten uns gewünscht, dass auch im Kreis Vechta Proben genommen werden", sagte Landkreis-Sprecher Jochen Steinkamp NDR 1 Niedersachsen. Der Kreisvorsitzende der Grünen in Vechta, Josef Diersen, geht einen Schritt weiter. Dass ausgerechnet im Landkreis Vechta keine einzige Gewässerprobe genommen wurde, mache ihn misstrauisch, sagte Diersen dem NDR.

Umweltministerium: Messstellen sind repräsentativ

Das Umweltministerium sieht dafür keinen Grund. Eine Sprecherin erklärte, dass es nicht darauf ankomme, ob auch im Landkreis Vechta Proben genommen wurden. Andere Messstellen, etwa im Landkreis Cloppenburg und im Emsland, seien so ausgesucht, dass die Ergebnisse der Proben repräsentativ und übertragbar seien. Bei der Untersuchung gehe es zudem zunächst nur darum, ob grundsätzlich multiresistente Keime in der Nähe von Kläranlagen oder großen Tierställen gefunden werden, so die Sprecherin. Sobald die Ergebnisse im Sommer vorliegen, werde je nach Bedarf weiter untersucht.

Weitere Informationen

Niedersachsens Gewässer werden auf Keime untersucht

Nach NDR Recherchen, wonach sich in vielen niedersächsischen Gewässern multiresistente Keime finden, reagiert die Regierung in Hannover: Flüsse, Bäche und Seen sollen untersucht werden. (28.02.2018) mehr

Fragen und Antworten zu Keim-Funden in Gewässern

Nach NDR Recherchen finden sich gefährliche Keime in Gewässern. Wo wurden sie entdeckt? Was sind das für Keime? Und wie gefährlich sind sie? Fragen und Antworten zu der Recherche. (06.02.2018) mehr

Gefährliche Keime in Bächen, Flüssen und Seen

NDR Reporter haben Gewässerproben aus Niedersachsen auf antibiotikaresistente Keime untersuchen lassen. Überall wurden sie fündig. Das Umweltbundesamt fordert Konsequenzen. (06.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.05.2018 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29
Hallo Niedersachsen

Wintereinbruch: Neuschnee im Harz

19.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:15
Hallo Niedersachsen

Der zahme Kranich "Grus"

19.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:41
Hallo Niedersachsen

Einsatz für Kinder: 50 Jahre terre des hommes

08.01.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen