Stand: 27.03.2020 12:37 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Hungrige Gänse: Erhebliche Schäden für Landwirte

Tausende Nordische Gänse machen jedes Jahr Rast an der Nordseeeküste - und fressen Wiesen und Felder leer.

Nordische Gänse haben bei ihrer Rast in Großefehn (Landkreis Aurich) im vergangenen Jahr erhebliche Schäden auf Wiesen verursacht. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, hat der Ertragsverlust von begutachteten Rastgebieten für besonders geschützte Bläss- und Nonnengänse im Rheiderland und in der Wesermarsch im Schnitt bei rund 50 Prozent gelegen, heißt es beim Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). Den Gänsen seien im Osten durch den Wegfall von Landwirtschaft Zwischenstopps verloren gegangen, sagt Julia Delingat vom NLWKN. Die Tiere müssten sich daher an der Nordseeküste mehr Energiereserven anfressen für den Weg in die Arktis. Die Ergebnisse stammen aus einem Pilotprojekt, an dem 23 Betriebe beteiligt sind. Das Land zahlte rund 33.000 Euro an Entschädigungen.

Weitere Informationen

Gänse fressen Weide kahl: Ministerien streiten

07.01.2020 19:30 Uhr

Weil Wildgänse das Gras ausgerupft haben, muss ein Milchviehbetrieb aus Jemgum Futter zukaufen. Über eine Entschädigung streiten zwei SPD-geführte Ministerien vor Gericht. mehr

Die Wildgänse kommen - Bauern in Sorge

15.02.2019 17:00 Uhr

Ganz viel Gans im Rheiderland - doch den Bauern der Region ist nicht zum Scherzen zumute. Sie befürchten wirtschaftliche Einbußen durch die Vögel, die die Kuhweiden abfressen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

29.05.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 27.03.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:17
Hallo Niedersachsen
04:50
Hallo Niedersachsen
04:07
Hallo Niedersachsen