Stand: 28.12.2018 17:14 Uhr

"Glory Amsterdam": Verein beklagt Fehler

14 Monate nach der Havarie des Frachters"Glory Amsterdam" am 29. Oktober 2017 vor Langeoog steht der Abschlussbericht der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) weiter aus. Zu einem kürzlich veröffentlichten Zwischenbericht hat sich nun die Schutzgemeinschaft Deutsche Nordseeküste (SDN) geäußert. In vielen Aspekten äußert der Verein Zustimmung, in manchen Punkten widerspricht die Schutzgemeinschaft aber den bisherigen Ergebnissen.

Stranden der "Glory Amsterdam" hätte verhindert werden können

Wie der Zwischenbericht kritisiert auch die SDN, dass der Notschlepper "Nordic" nicht ausreichend als ein im Auftrag der Bundesrepublik fahrendes Einsatzschiff gekennzeichnet war. Ebenso wie der BSU geht der Verein davon aus, dass ein Stranden der "Glory Amsterdam" hätte verhindert werden können - wenn ein sogenanntes Boarding-Team rechtzeitig von einem Hubschrauber auf der "Glory Amsterdam" abgesetzt worden wäre. Dieses Team hätte vermutlich noch rechtzeitig eine Schleppleine am Havaristen befestigen können, hieß es.

Kritik an Vorgehensweise der Bundespolizei

In einigen Punkten geht die SDN auf Distanz zu dem Zwischenbericht. Dass etwa der Hubschrauber wegen des starken Sturmes und der baulichen Gegebenheiten auf dem Hochseeschlepper "Nordic" nicht landen konnte, sieht der Verein nicht so. Vielmehr sei das von der Bundespolizei angewendete "Standard-Winschverfahren" nicht geeignet gewesen, um die Experten auf den Havaristen "Glory Amsterdam" abzuseilen. Auch widerspricht die Schutzgemeinschaft dem BSU-Bericht, dem zufolge es sinnvoll wäre, das Boarding-Team von einem Notfall-Schlepper in der Nordsee an Land zu verlegen, um es dann von dort aus zu einem Havaristen zu fliegen. Dadurch würde dieses bewährte Einsatzmittel geschwächt, hieß es weiter.

Weitere Informationen

Zwischenbericht zur "Glory Amsterdam"-Havarie

Die Havarie der "Glory Amsterdam" hatte viele Ursachen, heißt es im Zwischenbericht, der am Montag vorgelegt wurde. Die entscheidende Frage klammert der Bericht aus - noch. (29.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 28.12.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:25
Hallo Niedersachsen
04:51
Hallo Niedersachsen
03:16
Hallo Niedersachsen