Stand: 31.10.2021 08:48 Uhr

Falschfahrer auf A29: 52-Jähriger war alkoholisiert

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala
Der Fahrer hatte laut Polizei einen Atemalkoholwert von 3,61 Promille. (Themenbild)

Mit mehr als drei Promille ist ein 52-Jähriger zunächst als Falschfahrer auf der Autobahn 29 bei Oldenburg unterwegs gewesen und schließlich in der Stadt in einen anderen Wagen gefahren. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Sonnabend niemand, wie die Polizei mitteilte. Demnach sei der Mann zunächst am Morgen auf der A29 in Schlangenlinie in eine Baustelle gefahren. Dorthin folgte ihm ein Zeuge, um ihm zu helfen. Der betrunkene Autofahrer stieg jedoch nach einem kurzen Austausch wieder in seinen Wagen und fuhr als Falschfahrer auf die Autobahn. Die alarmierte Polizei stellte ihn am Ende in Oldenburg, wo er gegen ein geparktes Auto gefahren war. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 3,61 Promille festgestellt. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 31.10.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Landgericht Oldenburg © Screenshot

Baby totgeschüttelt: Prozess gegen 24-Jährigen beginnt

Ein Mann soll das Baby seiner Lebensgefährtin im Landkreis Cloppenburg so stark geschüttelt haben, dass das Kind starb. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen