Coronahilfen mit Buchstaben, Buchstabenspiel auf blauer Einwegschutzmaske © picture alliance/dpa

Corona-Betrug? Vorwürfe gegen Geschäftsmann aus Westerstede

Stand: 05.05.2022 16:22 Uhr

Bundesweit ermitteln Fahnder in rund 25.000 Fällen des mutmaßlichen Missbrauchs von Corona-Hilfen. In einen solchen Fall soll ein Geschäftsmann aus Westerstede (Landkreis Ammerland) verwickelt sein.

Der Mann steht seit Ende vergangenen Jahres im Visier der Ermittler, wie die Staatsanwaltschaft dem NDR in Niedersachsen bestätigte. Demnach hat der in der Geflügelbranche tätige Mann sich in mindestens zwölf Fällen Corona-Hilfen im unteren sechsstelligen Bereich erschlichen. Die angegebenen Firmen sollen gar nicht existieren. Die Staatsanwaltschaft bestätigte weiter, dass Geschäftsräume durchsucht wurden und Vermögen eingefroren worden sei.

Ermittlungen gegen ehemalige Verantwortliche von Geflügel Claus

Bei dem unter Verdacht stehenden Mann handelt es sich um einen früheren Geschäftsführer des inzwischen insolventen Geflügel-Betriebs Claus aus Westerstede. Laut Staatsanwaltschaft wird zudem gegen weitere ehemalige Verantwortliche des Geflügelhändlers ermittelt.

Betrug, Verstoß gegen Lebensmittelgesetz, Insolvenzverschleppung

Die Ermittler haben Geflügel Claus schon seit Ende 2020 im Fokus. Im Januar hatten Fahnder unter anderem wegen des Anfangsverdachts des Subventionsbetruges und des Verstoßes gegen das Lebensmittel- und Futtermittelgesetz eine Razzia in dem fleischverarbeitenden Betrieb durchgeführt. Die Firma soll Fleisch verkauft haben, das nicht mehr zum Verzehr geeignet war. Zudem ermittelt die Anklagebehörde wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung. Die Ermittlungen stünden kurz vor dem Abschluss, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Archiv
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.05.2022 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Lebensmittelindustrie

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Gärtner pflanzen Blumen im Park der Gärten in Bad Zwischenahn. © dpa Bildfunk Foto: Sina Schuldt

60.000 Frühjahrsblüher: Park der Gärten startet in die Saison

Blumen und Pflanzen zahlreicher Arten und Sorten können Interessierte sich in Bad Zwischenahn anschauen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen